Wer würde einem Arzt trauen, der ein EKG mit dem iPhone macht?

alivecor-iphone-case

Stell dir vor, du bist in einer Arztpraxis, kurz davor, eine Herzüberprüfung zu bekommen, die das Einzige sein könnte, was zwischen dir und deinem Tod bei einem sportlichen Ereignis steht. Der Doktor holt sein iPhone hervor, was für dich ein wenig unprofessionell erscheint. Moment mal, ER BENUTZT DAS IPHONE FÜR DEN TEST??? Hier ist das Alivecor Heart Monitor iPhone Case, das von der Food And Drug Administration (FDA) der USA gerade zugelassen wurde.

Bezahlbare Elektrokardiogrammgeräte (EKG) sind tatsächlich ziemlich selten (Das Alivecor-Gerät kostet gerade mal 200 US-Dollar), selbst wenn du bisher nichts darüber gehört haben solltest. Fehlerhafte EKG-Untersuchungen, die versteckte Herzkrankheiten nicht entdeckt haben, gelten als Ursache für Herzinfarkte und manchmal sogar den Tod vieler junger Athleten – und eine FDA-Zulassung ist wohl so ziemlich die beste Billigung, die man zumindest in den USA bekommen kann.

Weitere Sensoren der Rechenpower eines Geräts, das man wahrscheinlich eh schon hat, hinzuzufügen, ist an sich eine gute und effiziente Idee. Es gibt bereits andere medizinische Einsatzgebiete für das iPhone, etwa Blutzuckertests für Diabetiker oder auch einfache Herzmonitore. Und auch dieses Mal hat AliveCor die volle Unterstützung der FDA, genauso wie ermutigende Rückmeldungen von der American Heart Association und dem American College of Cardiology.

Aber dennoch, es ist ein verdammtes iPhone! Das ist nun schon eine Untersuchung, die gerne mal falsch interpretiert wird, und jetzt sieht man irgend so einen Deppendoktor sein iPhone aus der Tasche holen, es einschalten, ein paar Benachrichtigungen wegschieben und dann diesen Test starten. Und du, als technisch versierte Person, siehst, dass das einzig Gute daran ist, dass es sich um ein iPhone 4 oder 4S handelt. Argh! Das wird dann jetzt wohl immer häufiger passieren. Und ganz ehrlich, das heißt jetzt wohl nicht viel bezüglich der Qualität der Tests, hoffentlich. Aber im Ernst, würde euch das nicht ein wenig nervöser machen als ein großer, piepsender Kasten auf Rädern aus den 70ern? [AliveCor, via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Vielleicht schaltet man erstmal einen Gang runter, ehe man sich hier grundlos aufbläst.
    Wenn man sich mit aktuellen Trends in der Medizintechnik befasst, wird man darauf stoßen, das der Trend zu berührungslosen Verfahren geht. Deswegen existieren Untersuchungen die zeigen, dass man selbst mit einer handelsüblichen Webcams auf kardiovaskuläre Signale schließen kann. Ausgehend davon kann man mit Gewissheit sagen, dass die Kamera des iPhone völlig ausreichend für dieses Verfahren ist. Mal ganz davon abgesehen, das die FDA nicht irgendein Kasperverein ist, der irgendwelchen Elektroschrott zulässt.
    Und nur weil es den Autor beunruhigt das die Kamera nicht in einem teuren Medizingerät steckt, sondern in einem teuren Telefon, macht es das Verfahren nicht schlechter.

    Und zum Thema “gerne mal falsch interpretiert”, vielleicht ist es geläufig, dass das EKG zwar die Herzaktivität darstellt, aber deswegen noch lange kein umfassendes Bild vom Zustand des Herzens erlaubt. Es gibt genügend Herzkrankheiten die sich z.B. nur bei Belastung zeigen. Wenn das EKG nur in Ruhe aufgenommen wird, kann man solange aufnehmen wie man will. Es wird sich keine Krankheit zeigen. Und das hat nichts mit der vermeintlichen Dummheit der Ärzte zu tun.
    Zumal die meisten Sportler, die in jungen Jahren an Herzversagen gestorben sind, ihr Herz durch Doping völlig überlastet haben. Da hilft auch kein EKG.
    Vielleicht berücksichtigt man das erstmal, ehe man sein Halbwissen über Medizintechnik hier zur Schau stellt.

  2. War das nicht mal ein Artikel auf Gizmodo, in dem stand, dass die Ergebnisse der Standard-Software zur Bildauswertung von med. Hirnscans sogar auf unterschiedlichen MacOS Versionen stark voneinander abweichen? Wenn die Computerdiagnostik sogar bei Profisoftware auf Hochleistungssystemen mit Apple Betriebssystemen versagt, will ich nicht wissen was hierbei alles rauskommt. Die AOK Ökonomen haben (laut Spiegel) errechnet, dass es sowieso schon für zwei Drittel aller med. Behandlungen in DE im KH keine med. Begründung gibt.

  3. Was ist denn mit euch los?!?
    Ich erwarte mir von Gizmodo Fakten, keine Meinungen! Meine Meinung bilde ich mir schon selber, dazu brauche ich nicht das hysterische Gelaber eines panischen Schreiberlings. Dieser Artikel hat nichts mit seriösem Journalismus zu tun.
    Außerdem nervt es tierisch, wenn ich versuche einen Kommentar zu schreiben, und alle 2 Minuten wird mein gesamter Text gelöscht, weil so ein idiotisches Script die Seite neu lädt!
    *) Nervige Werbung
    *) Meinungen statt Fakten
    *) nervtötende Reload-Scripts
    Ihr versucht wirklich alles, um die Fans eurer Seite zu vertreiben.

    1. @ Hubert Schölnast

      Da bin ich absolut Deiner Meinung! Gizmodo entwickelt sich zur Boulevard-Homepage. Einfach billig!

      Zum Skript: Damit versuchen sie wohl die verlorengegangenen Klicks wieder gut zu machen – es wird ja wohl schon einige geben, welche die Seite nicht mehr besuchen. Ist auch gut so!

  4. Was hat denn die FDA mit Europa zu tun?
    Oder war der Autor in den USA beim Arzt?

    In der EU müssen Medizinprodukte ein CE Label tragen. Wenn es das nicht hat, würde ich dem Arzt die Vertrauensfrage stellen.

    1. “Die CE-Kennzeichnung ist kein (Prüf-) „Siegel“, sondern ein Verwaltungszeichen, das die Freiverkehrsfähigkeit entsprechend gekennzeichneter Industrieerzeugnisse im Europäischen Binnenmarkt zum Ausdruck bringt.” Zitat: wikipedia
      Ergo ist diese gerät in deutschland von einem arzt zur diagnosefindung nicht zu verwenden da es nicht dem medizinproduktegesetzt entspricht.

  5. Es wird es in Deutschland wahrscheinlich nicht geben. Wenn jemand hierzulande eine diagnose stellen will, muss das gerät nach dem medizinproduktegesetz zugelassen sein. Apple wird sich nicht die Arbeit machen dieses Gerät zuzulassen, immerhin kostet das ne stange Geld und das Gerät muss zB einen sturz aus bis zu 1.5m höhe ohne probleme abkönnen was beim iphone nicht immer der fall ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising