Hirnschrittmacher gegen Alzheimer?

tiefe_hirnstimulation

Mit der Tiefen Hirnstimulation, bei der dem Prinzip des Herzschrittmachers angelehnt zwei Elektroden ins Gehirn implantiert werden, werden bereits Parkinson oder Depressionen behandelt. Nun will man mit der Methode auch Alzheimer bekämpfen.

Zum ersten Mal haben es Chirurgen des John Hopkins Hospitals versucht, mit einem solchen Schrittmacher bei einem Patienten mit Alzheimer im Frühstadium den Erinnerungsverlust zu verlangsamen. Im nächsten Jahr sollen 40 weitere Patienten folgen.

Nach der Einsetzung soll durch den Schrittmacher die Fornix genannte Hirnregion bis zu 130 elektrische Impulse pro Sekunde verpasst bekommen – und das ohne, dass der Patient diese wahrnimmt. Die Forscher hoffen, mit dieser Methode Alzheimer effizient behandeln zu können. Momentan werden Freiwillige für die Behandlung gesucht. [ExtremeTech]

Foto: Nata-Lia/Shutterstock

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising