Scuffgate – Lackprobleme auch bei dem iPad Mini

scuff mini

In den letzten Wochen beschwerten sich einige iPhones-5-Besitzer über den sehr anfälligen schwarzen Lack auf ihrem High-End-Gerät - „Scuffgate“ war geboren. Doch anscheinend beschränkt sich Scuffgate nicht auf das iPhone 5. Blogger Noel Schäfer will an seinem schwarzen iPad Mini das gleiche Problem festgestellt haben: Schon nach 14 Tagen löste sich bei seinem iPad Mini am Rand der Lack ab.

Schäfer beschwerte sich postwendend beim Apple Support und bekam anstandslos innerhalb weniger Tage ein Ersatzgerät. Im Internet wurde bisher nur vereinzelt über ein „Scuffgate“ beim Apple iPad mini berichtet, es bleibt also abzuwarten wie viele Kunden diesen Fehler ebenfalls haben. Da das neue iPhone 5 und das iPad mini jedoch dieselbe eloxierte Aluminiumschicht haben, kann davon ausgegangen werden, dass sich die „Scuffgate“-Vorfälle beim schwarzen iPad Mini in Zukunft noch mehren werden. Beim iPhone 5 ist der Lack gar so empfindlich, dass sogar Schutzhüllen zu Kratzern führen können.

Weitere Bilder und Informationen zum zerkratzten iPad Mini von Schäfer sowie zum Reparaturverlauf könnt ihr auf nölsch.de nachlesen. Habt ihr selbst auch Probleme mit dem Lack bei eurem iPhone 5 oder iPad Mini?

Tags :
  1. „Biem iPhone 5 ist der Lack gar so empfindlich, dass sogar Schutzhüllen zu Kratzern führen können.“
    1. Buchstabendreher
    2. Offensichtlich wird man nicht müde das iPhone schlecht zu reden. Ich weiß nicht was Ihr auf ein mal habt. Klar ist die Oberfläche empfindlich, aber das wusste man eigentlich vorher. Wer es sich trotzdem kauft, passt entweder darauf auf oder kann damit leben, wenn es zerkratzt. Ganz einfach… Und so langsam nervt es einfach nur, weil es ziemlich breit getreten wurde. Ich mag auch nicht jeden zweiten Tag etwas über Android Sicherheitslücken oder fehlende Updates von Bestandsmodellen der Androidfraktion hören.
    3. BRINGT EURE SEITE MAL BITTE WIEDER IN ORDNUNG, sonst macht es bald gar keinen Sinn mehr hier her zu kommen. Ständig gibt es einen Reload der Seite. Dadurch wird ständig der eingegebene Text gelöscht, die Leseposition verschoben und Videos unterbrochen. DAS NERVT GEWALTIG!

  2. 1+3: Zustimmung.
    2. Naja… Das iPhone an sich ist ja eigentlich garnicht schlecht. Nur die Beschichtung ist scheinbar Müll. Zumindest meiner persönlichen Erfahrung mit iPhone 5-Besitzern in meinem Umfeld. Hab seit 2 Jahren ein schwarz eloxiertes Aluminium-Smartphone und ohne Hülle noch keine Makel. An den Kanten scheint die Beschichtung teilweiße abzuplatzen.

  3. Ich könnt kotzen was soll das?

    Ich hab gerade zum zweitem mal versucht einen längeren Beitrag zu schreiben aber nach ca 2 Minuten lädt die Seite von alleine neu und der Kommentar ist natürlich weg weil noch nicht abgeschickt???

    1. Ist mir vor ein paar Tagen auch passiert, scheint neu zu sein. Da bleibt halt nichts anderes übrig, als den Beitrag zu markieren, damit man in anschliessend kopieren kann, um ihn im Fall der Fälle wieder einzufügen.

      1. Stimmt nicht Gonzo, auf Win 8 / IE 10 ist es das Selbe wie auf OSX 10.8 / Safari. Immerhin zwei der häufigsten Paarungen… Darauf sollte eine Webseite einwandfrei laufen. Aber Deine Ausdrucksweise lässt tief blicken…

  4. Hallo Sic!
    Solltest du die lateinische Phrase meinen und dich auf Sven beziehen, dann könnte man das so beantworten: Das ist Googlesprache für „like“. ;-)

  5. Ich würde damit anfangen die Werbung rauszuschmeißen… ;-)
    Naja, auch wenn die Werbung mich manchmal nervt, meine ich das jetzt ganz konstruktiv. Vielleicht ist es irgend ein dämlicher Ad-Bug.

  6. Ich schreibe von der iOs-App aus und die ist wirklich grauenhaft. Ich weiss, Apple ist kacke. Aber haltet ihr es denn nicht für angebracht, dass die App eines ach-so-tollen, kompetenten und technikaffinen Blogs mal auch das iPhone 5 (bzw. den Bildschirm) unterstützt?! Das wären 2 Zeilen in der Info.plist! Ein paar weitere Zeilen würden dazu führen, dass diese App das Querformat unterstützt. Aber nein, ich muss diesen Kommentar mit meinem Zeigefinger eintippen und in 10 Minuten, wenn ich den Kommentar korregiert (was ihr mit eueren Artikeln übrigens auch mal machen könntet!) und abgesendet habe, dass diese Schrott-App sich einfach verabschiedet! Das könnte man wiederum mit ein paar Zeilen im Code regeln. Aber nein, statt euch um diese App oder die Webseite zu kümmern, stellt ihr lieber einen „kreativen Mediaberater“ ein! Guckt euch mal Apfeltech.net an. Die haben’s qualitätsmässig drauf.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising