Schweizer Internet-Freaks gründen eigenen Ableger des CCC

logo-ccc-ch

Der deutsche Chaos Computer Club (CCC) existiert offiziell bereits seit 1986, seine Wurzeln hat er aber schon im Jahr 1981. Jetzt, im ausgehenden Jahr 2012 hat der Verein mit dem Kabelsalat im Logo auch einen Schweizer Bruder bekommen. Die Eidgenossen haben nun endlich ihren eigenen, überregionalen Anprechpartner in Sachen Internet, Datenschutz, Informationsfreiheit und informationeller Selbstbestimmung. Der Name: CCC-CH.

Ein solcher Dachverband für Computerfreaks und Internet-Auskenner fehlte hier bislang. So gibt es zwar einige grundsätzlich ähnliche Gruppierungen auf politischer Ebene, wie etwa die Schweizer Piratenpartei, die Hackerszene selbst hatte bisher aber kein öffentliches Gesicht. Es gab zwar schon temporäre Zusammenarbeiten in einigen Projekten, wie etwa der Veröffentlichung der Datenschutzprobleme beim neuen elektronischen bzw. biometrischen Ausweis der Confoederatio Helvetica, eine permanente Vertretung der Szene fehlte aber bislang. Schön also zu sehen, dass auch die Leute, die sich wirklich mit Internet und Computern auskennen, sich nun eine Lobby aufbauen.

Wie auch der Deutsche CCC gliedert sich das eidgenössische Pendant in lokale Gruppen. Den Anfang machen der Chaos Computer Club Zürich sowie die Chaostreffs Basel, St. Gallen und Bern (Ostermundingen). Treffen könnt ihr deren Vertreter dann erstmals auf dem 29C3 in Hamburg zwischen Weihnachten und Neujahr in Hamburg. Wir wünschen unseren helvetischen Nachbarn also einen guten Start ins neue Jahr und Erfolg beim Aufbau des Clubs. Möge das Internet mit euch sein. [via heise]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising