Boeing arbeitet daran: Internet im Flugzeug soll stabiler werden

flugzeugkabine

WLAN im Flugzeug ist doch eine wirklich tolle Idee, nur ist es dummerweise auch unglaublich unzuverlässig. Jetzt hat Boeing eine neue Kalibrierungstechnologie für die fliegenden Hotspots entwickelt, die hoffentlich ein bisschen mehr Stabilität in die himmlische Internetverbindung bringen wird.

Boeings Ingenieure haben ursprünglich eine neue Testmethode für den Empfang an Bord entwickelt, um gewisse Reglementierungen und Standards zu erfüllen. Ganz nebenbei hilft dies den Ingenieuren aber auch, das WLAN-Signal zu optimieren. Laut Boeing ist das Problem, dass sich innerhalb der fliegenden Metallröhren so viele Objekte und Körper bewegen, dass selbst jemand, der aufsteht und aufs Klo geht, einen kurzen Abfall des Signals bewirken kann. Mit neuen „proprietären Mess- und Analyse-Tools“ kann die neue Kalibrierungsmethode Ingenieuren helfen, die Art und Weise der Ausbreitung des Signals in der Kabine des Flugzeugs zu optimieren und Funklöcher auszumerzen. Wir warten schon gespannt darauf und wollen mal sehen, ob das auch tatsächlich funktioniert und wir auch mal zuverlässiges Internet in der Luft bekommen. [PRNewswire, via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising