Der blaue Planet: Wenn Mars von Wasser bedeckt wäre

Mars_wasser

Momentan wissen wir nur, dass es auf dem Mars irgendwann mal Wasser und eventuell auch einmal Leben gegeben hat. Wie hätte der Planet mit einer üppigen Vegetation ausgesehen? Kevin Gill zufolge genau so.

Mit Daten vom Reconnaissance Orbiter der NASA zeigen die Bilder, wie Mars als blauer Planet ausgesehen hätte. Man sieht einen gigantischen Ozean sowie eines der wohl längsten Täler des Sonnensystems: die Valles Marineris. Gill über obiges Bild:

Dieses Bild zeigt die westliche Hemisphäre mit Olympus Mons am Horizont jenseits der Tharis Montes Vulkane. Das Valles Marineris Grabensystem liegt mittig. Die Höhe der Wolken und der Atmosphäre wurden willkürlich festgelegt und dienen vor allem der Optik und Abdeckung der übertriebenen Höhenunterschiede (ca. zehnfache Verstärkung). Als Betrachter befindet man sich etwa 10.000 Kilometer (ca. 6.200 Meilen) über der Oberfläche.

Zunächst erstellte Gill ein Modell mit den Höhenunterschieden. Anschließend wurden die Regionen unter oder auf Höhe des Meeresspiegels blau gefärbt. Mit GIMP fügte er anschließend eine Landschaft aus Texturen der Blue Marble Serie der NASA ein. Das hier sichtbare ist also Gills Interpretation davon, wie Klima und Vegetation unter den geographischen Gegebenheiten ausgesehen hätten. [Kevin Gill via Discovery]

Fotos: Kevin Gill

Tags :
  1. eigentlich ein schönes bild. aber etwas ganz entscheidendes wurde nicht berücksichtigt: die menge wasser. es könnte ja sein, dass viel mehr oder weniger vorhanden war. dann würde der meeresspiegel und das bild ganz anders aussehen.

    ist aber auch egal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising