Hacker haben Uplay-Konten übernommen

uplay

Das Onlineportal Uplay von Ubisoft, das Zugang zu Spielen wie z.B. Far Cry 3 bietet, wurde von Hackern angegriffen. Bisher Unbekannte haben sich Zugang zu den Daten zahlreicher Nutzer verschafft, die nun Probleme haben, ihre Accounts zu nutzen.

Mehrere Spieler berichteten, automatisch generierte Benachrichtigungs-E-Mails bekommen zu haben, in denen zu lesen war, dass ihre Konten ab sofort einer russischen Internetdomäne zugeordnet seien.

Auf der amerikanischen Gamer-Seite gamespy bestätigt Ubisoft Opfer eines Angriffs geworden zu sein, und dass mehrere Benutzerkonten ihrer Kunden gekapert worden sind. Allerdings betont Ubisoft, dass bei diesem Vorfall kein Zugriff auf sensible Daten der User, wie z.B. die Nummern von Kreditkarten, erfolgt sei.

Ubisoft arbeitet nach eigenen Angaben intensiv daran das Problem zu lösen. Bis jetzt scheint das aber nicht gelungen zu sein, denn in einem langen Thread in einem Ubi-Soft-Forum kann man auch heute noch Sätze wie diesen lesen: „My account was stolen before christmas and still no resolution.“

Für alle, die Uplay nicht kennen: Man registriert sich auf einem Server für ein bestimmtes Spiel, kann es dann auf den PC laden und es später auch auf einen anderen Rechner übertragen und dann dort spielen. Der Schwachpunkt: Wenn das Konto am Server kompromittiert wurde, kann man das Spiel von keinem Rechner der Welt aus mehr starten.

[gamespy via golem.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising