Toy Story als Realfilm in voller Länge

toystory

Das „Live Action Toy Story Project“ ist beendet. Vorgestern, am 12. 1. 2013, wurde das Endergebnis mehrjähriger liebevoller Handarbeit auf Youtube hochgeladen: Der Film „Toy Story“, in voller 80-Minuten-Länge, diesmal aber mit einer echten Kamera und mit echtem Spielzeug gedreht.

Im Sommer des Jahres 2010 haben die beiden damals 17- und 18-jährigen Jonason Pauley und Jesse Perrotta begonnen, einzelne Szenen des Animations-Films von Disney/Pixar mit ihren eigenen Spielzeug-Puppen nachzuspielen und mit der Kamera aufzunehmen. Die Clips waren auf Youtube recht populär, und im September 2011 beschlossen die beiden, den ganzen Film, Szene für Szene, exakt nachzustellen.

Wer vermutet, dass Pixar die beiden nun in Grund und Boden verklagen würde, hätte vielleicht Recht, wenn Pauley und Perrotta ihre Hausaufgaben nicht gemacht hätten. Aber genau das haben sie gemacht. Sie sind rechtzeitig ins Hauptquartier von Pixar gepilgert, haben brav gefragt ob sie das machen dürfen, und Pixar fand die Idee so gut, dass die beiden die Erlaubnis an diesem Projekt weiterzuarbeiten erhalten haben.

Der Film war schon im August 2012 fertig, damals war auch die „Weltpremiere“, aber erst vorgestern wurde der ganze Film auf Youtube hochgeladen und somit kostenlos der gesamten Weltbevölkerung zur Verfügung gestellt. Vermutlich hat es so lange gedauert, weil es Zeit gebraucht hat bis Pixar auch dieser Veröffentlichung seine Zustimmung gab.

Schaut euch das Kunstwerk an. Ich finde diesen Film so genial, vor allem die Szene, in der Woody und Buzz Lightyear mit der Rakete fliegen, finde ich wirklich gelungen. Welche Szene gefällt euch am besten?

[Live Action Toy Story Project via Gizmodo.com]

YouTube Preview Image
Tags :
    1. Eloquenter, qualifizierter und absolut berechtigter Kommentar – in Deinem Kopf macht das bestimmt alles Sinn, aber wir sind hier draußen! Du musst uns schon ein wenig präziser deinen Unmut äussern.

      Wenn darum Geht dass Du das Video nicht runterladen kannst, empfehle ich Dir die App-Suche mit folgendem Begriff zu beginnen: Video Downloader.

      Dann ist Apple nur noch halb so scheisse…

      ;-)

  1. Und wenn man es ganz genau nimmt, hat pixar noch nie zu Apple gehört. Auch machen die ihre 3d nicht auf macs, und die renderfarm dürfte eher hp oder dell sein…. ;)

  2. Pixar hat seine Wurzeln in der Grafik-Abteilung von Lucasfilm. 1986 kaufte Steve Jobs einen Teil dieser Graphics Group und machte daraus ein eigenes Unternehmen, das den Namen Pixar bekam. Zusätzlich zum Kaufpreis von 5 Mio $ hat Jobs weitere 5 Mio $ in den Ausbau der Firma investiert. Ursprüngliches Unternehmensziel war der Verkauf von High-End-Grafik-Rechnen z.B. für medizinische Forschung. Die Animationsfilme waren nur als Werbung für den Rechner gedacht.
    Die Filme machten aber wesentlich mehr Umsatz als die Hardware, und so veränderte Jobs das Geschäftsmodell.

    1991 ging Pixar eine Partnerschaft mit Disney ein, 1995 erschien Toy Story als Koproduktion von Disney und Pixar. Es folgten weitere Filme, die Beziehung zwischen Pixar und Disney war oft nahe daran in die Brüche zu gehen. Im Oktober 2005 kam es bei Disney zu größeren Veränderungen in der Führungsebene. 3 Monate später, in Januar 2006 kaufte Disney schließlich Pixar zum Preis von 7,4 Milliarden $, Steve Jobs wurde in den Verwaltungsrat von Disney aufgenommen und war ab diesem Zeitpunkt der größte Einzelaktionär von Disney.
    Außer der Tatsache, dass Steve Jobs der Big Boss sowohl bei Apple als auch bei Pixar war, gibt es zwischen Pixar und Apple keine Zusammenhänge. Pixar hat seine eigene Hard- und Software entwickelt, die mit der Technologie von Apple nicht mehr gemeinsam hat als mit Microsoft, IBM oder allen anderen IT-Riesen.

  3. naja….hardware machen die schon lange nicht mehr (ausser „vllt“ irgendwelche controller für ihre animatösen). deren renderfarm läuft genau so auf intel, oder amd, wie bei ILM, PDI, ect…
    software machen die allerdings schon noch, wobei man da kommerziell auch nur an den PRrenderman ran kommt….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising