Acer gibt Windows 8 die Schuld an sinkenden PC-Verkaufszahlen

Gadget Show Intel

„Ich glaube, Windows 8 ist zu kompliziert. Die Menschen verstehen das System nicht. Dabei müssen wir ihnen nun helfen.“ – Mit diesen Worten übte Jim Wong, der Chef des Computerherstellers Acer, heftige Kritik an Microsofts neuem Betriebssystem. Wong hält Windows 8 für „zu erklärungsbedürftig“ und will daher seine Hilfe genau an diesem Punkt ansetzen: Acer will seinen Kunden Windows 8 erklären.

In Westeuropa und Australien betreibt Acer bereits mehrere Experience-Center, die diese Erklärungs-Hilfe anbieten. Laut Wong sollen solche Center daher auch „im Rest Europas, in China und in Singapur“ entstehen.

Der Gesamt-Markt für PCs und Laptops schrumpft weltweit, und der Launch von Windows 8 hat der Branche nur eine leichte Verlangsamung der Talfahrt gebracht. Von der von vielen erhofften Trendumkehr ist weit und breit nichts zu spüren. Dabei hat Acer noch Glück, denn sein Anteil am schrumpfenden Kuchen wächst (in Deutschland ist jeder sechste verkaufte Laptop von Acer), so dass insgesamt die Verkaufszahlen des taiwanesischen Unternehmens stagnieren.

Wong kritisierte in seinem Interview, das er der Wirtschaftswoche gab, aber nicht nur Microsoft. Auch den Patentkrieg zwischen Google, Samsung und Apple hält er für schädlich für die ganze Branche. Wong meinte dazu:

Das Patentrecht wird viel zu sehr als Waffe gegen Wettbewerber eingesetzt. Das kostet viel Geld und behindert den Wettbewerb. Vor allem für kleine Unternehmen ist es gefährlich. Die haben kein Geld, um zu kämpfen, und schrecken möglicherweise vor Innovationen zurück.

[Wirtschaftswoche]

Geek-Test: Wie gut kennst du Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Teste dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Erst entwickelt M$ ein OS was am Desktop-PC nutzlos ist, dann bewirbt M$ massiv einen Markt in dem die Konkurrenz die Nase vorn hat und DANN wundern sich alle Beteiligten, warum der PC Markt den Bach runter geht.
    Ich denke DIE Frage kann jeder Erstklässler beantworten, aber die M$-Manager haben da wohl gefehlt.

  2. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Davon abgesehen: Ist doch klar, dass der Desktop-Markt nachlässt, wenn alle nur noch mit ihren übergroßen Telefonen rumrennen. Viele brauchen klassische PCs für ihre täglichen Aufgaben einfach nicht mehr. Alte PCs können außerdem auch weiterhin alle Aufgaben erledigen, welche der Durchschnittsuser benötigt. Also werden sie nicht ersetzt solange sie doch gut laufen. Ich sehe den Zusammenhang mit Windows 8 hier nicht. Nur die ewig jammernden Hersteller von Plastikspielzeug und uninformierte, fortschrittsresistente und ignorante PC-User. Vielleicht sollte man da mal drüber nachdenken…

  3. Ich finde eigentlich das Windows 8 ziemlich schön als Touch- OS ist. Habe selber ein W510 und wenn ich schon sehe, wie das Tab im Tastaturdock hin und her wackelt, dann klingt das einfach nur nach ner billigen Ausrede! Bin auch nicht der einzige mit dem Problem.
    Das ist meine Meinung (als Laie)

    MfG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising