Die wollen nur spielen: US-Filmindustrie fordert Drohnen-Armee

drohne

Es ist nicht unbedingt selbsterklärend, weshalb die US-Filmindustrie sich aktiv für Drohnenflüge in ihrem Heimatland einsetzt. Aber zum Glück geht es nicht darum, Filmpiraten die Lichter auszuknipsen. Bedenklich ist die Idee dennoch.

Howard Gantman, ein Sprecher der MPAA (Motion Picture Association of America) argumentiert, dass der Einsatz von Drohnen sicherer und preiswerter ist für Luftaufnahmen als die Nutzung von Helikoptern. Deshalb wolle man Drohnen, die im US-Luftraum fliegen dürfen. Deren Einsatz ist derzeit in den USA noch ein wenig im Graubereich. Die MPPA will, dass die Flugaufsichtsbehörde FAA den Einsatz von Filmdrohnen vollständig legalisiert.

Das Haupt-Argument gegen den Großeinsatz kommerzieller Drohnen: Die Privatsphäre der Bürger. Sie könnten so von Privatorganisationen ausspioniert werden, ohne sich wehren zu können. In Florida gibt es sogar eine Gesetzesinitiative, die genau das verhindern will, was die MPAA vorhat.

Die FAA will frühestens 2015 die Zulassung privater Drohnen ermöglichen. Bis dahin sind aber noch die Details auszuarbeiten – dabei geht es vor allem darum, was diese Drohnen dürfen.

[The Hill, gizmodo.com]

Tags :
  1. Was?! Drohnen, und auch noch Filmdrohnen, sind im US-Luftraum unzulaessig? Typisch Amerika -.- Im Ausland ohne Rechtsgrundlage in fremdem Luftraum mit Drohnen rumbombadiern. Im eigenen Land die Teile nicht mal fuer Filmaufnahmen zulassen.

  2. Nach 9/11 sollte die Genehmigung von Privat-Drohnen in den USA eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit sein. Aber bei den Amis und der Auslegung ihrer Verfassung weiß man nie!
    Ich warte jedenfalls bei dem steigenden Attentat-Wahnsinn und dem gegenwärtigen Quadrocopter/Drohnen-Trend nur darauf, dass irgendein Irrer so einen Flieger mit Sprengstoff oder Schusswaffen bestückt in die nächste Grundschule lenkt.
    Die Frage ist nicht mehr „ob“, sondern „wann“…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising