Handy und Wintersport vertragen sich gar nicht gut [Video]

handystunt

Handys sind jedem schon einmal herunter gefallen - aber in der Regel sind das Stürze aus 1 bis 1,50 Metern Höhe. Doch bei den norwegischen X-Games hat das Handy von Teilnehmer PK Hunder einen Stunt überstanden, der seinesgleichen sucht.

PK Hunder hatte gerade zur 720-Grad-Sprungpirouette angesetzt, da flog sein Handy aus der Tasche seiner Jacke.

Man fragt sich natürlich unweigerlich, warum Hunder sein Telefon überhaupt dabei hatte, aber unabhängig davon: Es hat den Höllenritt überstanden, der in unserem Video festgehalten wurde.

[Via Reddit, gizmodo.com]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Viel bemerkenswerter finde ich, daß es sein Handy so mit in den Sprung eingebaut hat, daß er und sein Telefon sich zum Schluss wiederfinden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising