E-Ink-Tastatur – flexibel, stromsparend und verdammt schick [Galerie]

Das Produktkonzept einer E-Ink-Tastatur lässt die Herzen vieler designverliebten Geeks höher schlagen. Ähnlich wie bei der schon seit Jahren durch die Medien geisternden Optimus-Tastatur von Art Lebedev mit einem Bildschirm hinter den Tasten soll sich das Tastenlayout auch hier dem jeweils geöffneten Programm an passen – nur eben mit einem stromsparendem E-Ink-Display.

Ein E-Ink-Display verbraucht nur beim Wechsel eines Motivs Strom. Dadurch ist es theoretisch möglich, dass die Designstudie der Tastatur Wireless funktioniert. Sehr viel weiter ist da die Optimus von Art Lebedev. Sie wurde bereits auf der CES 2013 gezeigt und soll ab Mai erhältlich sein. Das Problem: Für den Vorbestellerpreis von 800 Euro wirkte sie auf der CES ein wenig zu billig. Im Gegensatz dazu macht die E-Ink-Tastatur den Eindruck als wäre sie vom Apple Designer Jonathan Ive höchstpersönlich entworfen. Doch seht selbst:

E Inky E-Ink-Tastatur

Bild 1 von 6

E-Ink-Tastatur

[Quelle: Yankodesign.com]

Tags :
    1. Bist Du Hellseher oder woher kennst Du den Preis? ;) Die 800€ bezogen sich auf die Art Lebedev Optimus Tastatur.

      Ich finde dieses Stück Hardware im übrigen sehr chic und praktisch. Ich würde dafür schon ein Plätzchen auf meinem Schreibtisch finden. Vielleicht dazu noch eine Beleuchtung und sie wäre perfekt. Umso wichtiger, wenn man das Konzept auch auch Notebooks übertragen würde.

    1. Jap, das stört so unglaublich, dass man auch jedes mal neu runterscrollen muss um das nächste Bild zusehen. Schafft doch mal bitte einen ordentlichen Image Viewer an. Jedes mal lädt alles neu und man muss wieder scrollen, dass ist besonders bei den “Top 20” Posts o.ä. sehr nervig!

      1. “Jap, das stört so unglaublich, dass man auch jedes mal neu runterscrollen muss um das nächste Bild zusehen”
        Was fürn Browser benutzt du??? Denn bei Firefox springt der nach dem laden Automatisch wieder nach unten ;)

  1. Schön wäre eine solche Tastatur auch mit “normalem” Hub und Druckpunkt. Ich kann mich mit diesen besseren Notebook-Tastaturen einfach nicht anfreunden. Auch wenn sie durchaus besser aussehen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising