Wissenschaftler erzeugen fast lebendige Kristalle

Fast Lebendige Kristalle unter dem Mikroskop

Von Menschenhand gemachtes Leben ist eine Sache der Fiktion, beschränkt auf Dinge wie in Frankenstein. Allerdings nähern sich Wissenschaftler dem nun immer weiter an. Neue, von Licht beeinflusste und beinahe lebendige Kristalle, entwickelt von Forschern der New York University, sind sehr nah an der Grenze zum Leben - sogar so nah, dass es die Frage aufwirft, was "lebendig" eigentlich wirklich bedeutet.

Die Kristalle sind mikroskopische Würfel aus Hämatit, die Strom unter bestimmten Wellenlängen blauen Lichts leiten können. Das hat zur Folge, dass sie in einer Wasserstoffperoxid-Suppe unter dem richtigen Licht umherschwimmen, sich zu größeren Kristallen verbinden, wieder auseinanderfallen und das ganze Spiel von vorne beginnen. Nur, sobald das Licht ausgeht, hören sie einfach damit auf.

Paul Chaikin, einer der Autoren der Arbeit, die kürzlich in Science veröffentlicht wurde, merkt an, dass dies den kleinen Kristallen Mobilität und einen Metabolismus gibt, zwei der Kriterien für Leben. Es fehlt ihnen eben nur die Fähigkeit zur Fortpflanzung – bis jetzt handelt es sich also noch nicht um lebendige Kristalle. Ein anderer der Autoren, Jérémie Palacci, erläuterte es wie folgt gegenüber Wired:

“[Wir] zeigen, dass wir mit einem simplen, synthetisch aktiven System einige der Fähigkeiten lebender Organismen nachstellen können. Ich denke nicht, dass dies unser System als lebendig gelten lässt, aber es zeigt, dass die Grenze zwischen den beiden Zuständen einen gewissen Spielraum hat.”

Es gibt keinen Grund zu der Annahme, dass diese Kristalle plötzlich lernen, sich zu reproduzieren, aber sie bieten doch so eine Art Fenster zurück in die Zeit, als die Bausteine des Lebens diesem System recht ähnlich waren, bevor sie begannen, sich zu vervielfältigen und zu richtigem Leben wurden. In der Zwischenzeit arbeiten Chaikin und Palacci an einem anderen Partikel mit Metabolismus und der Fähigkeit zur Reproduktion, jedoch ohne Mobilität. Wenn nun beide Projekte etwas voneinander lernen, dann steht uns was ziemlich Großes bevor. [Wired, via Gizmodo.com]

Tags :
      1. baume schließen/öffnen ihre pooren
        blumen öffnen und schließen ihre blumenkelche oder drehen sich in richtung sonne
        das ist bewegung…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising