HTC verspricht neue Smartphone-Kameras – aber was steckt dahinter?

htc

Auf seiner Website verspricht HTC, bei künftigen Smartphones eine neue Kameraerfahrung. Das noch nicht angekündigte Flaggschiff soll damit ausgerüstet sein. Die Gerüchteküche vermutet eine Kamera mit drei Farbfilterschichten vor dem Sensor.

HTC zitiert sogar einen Artikel unserer US-Kollegen, aus dem hervorgeht dass viele Megapixel nicht so wichtig sind. Es ist klar, dass HTC auf Nokias 40+Megapixelmonster abzielt. Dennoch erklärt der taiwanische Hersteller nicht, was er in Petto hat.

Pocket Lint zitierte vor kurzem Insider, die behaupten, dass HTCs neue Handykamera mit drei 4,3 Megapixel-Sensoren ausgerüstet wird, die ein einzelnes Bild erzeugen. Sensoren sind aber nicht durchsichtig – vermutlich sind eher drei Farbfilter gemeint. Das ist letztlich keine so neue Idee: Sigma verwendet schon ein dreilagiges Sensordesign bei seinem Foveon X3-Sensor, um jede Grundfarbe mit einer einzelnen Lage zu erfassen. Das Problem: Die Konstruktion ist nicht sehr lichtempfindlich.

Natürlich kann sich Pocket Lint kräftig vertan haben und die neue Kamera von HTC arbeitet ganz anders. Am 19. Februar 2013 wissen wir mehr. Denn da will HTC sein neues Smartphone ankündigen.

[Via HTC, Pocket Lint, gizmodo.com]

Tags :
  1. Vielleicht eine piezoelektrisch gesteuerte Verschiebung der Pixel-Sensoren, um so duch Mehrfachbelichtung die Pixelanzahl zu vervielfachen ???

  2. …“Es ist klar, dass HTC auf Nokias 40+Megapixelmonster abzielt“….

    Nokia hat die Megapixelmonster auch nur erfunden, damit sie den PureView Modus erreichen, indem sie die vielen Megapixel auf nur 8 reduzieren und dabei eben eine herausragende Qualität erzeugen…

    Bitte besser recherchieren..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising