Facebook hat übrigens letzte Nacht das halbe Internet zerlegt

facebook-dislike

Wenn du dachtest, das Internet sei letzte Nacht ein bisschen ausgerastet und jede Seite, die du besucht hast, war down: Du bist nicht allein. Viele wichtige Webseiten waren betroffen, etwa CNN, Gawker, Huffington Post, BuzzFeed, The Washington Post, sogar Webfail und wir selbst. Und warum? Alles nur wegen eines Fehlers bei Facebook.

Entwickler bei Gawker sagten, dass der Fehler mit Facebook Connect begann. Praktisch jede Seite, die einen Facebook Like-Button hat, war betroffen. Warum? Weil der Bug diese Seiten fälschlicherweise umleitete und eine Fehlerseite präsentierte. Der einzige Weg, den Tod des Internets auf deinem Computer zu vermeiden, war ein Logout aus Facebook (Facebooks Like-Button ist nun mal gefühlt überall). Aber wie viele Leute realisieren überhaupt, dass sie bei Facebook eingeloggt sind? Oder Google. Oder Twitter. Oder was auch immer. Im Internet ist man eben überall verbunden, selbst wenn man es nicht sieht.

Wenn du also nicht bei Facebook eingeloggt warst oder Facebook überhaupt nicht nutzt (Was? Wie? *nach Luft schnapp* Verlasst das Schiff! Frauen und Möter zuerst!), dann hast du vermutlich davon gar nichts mitbekommen. Dein Glück. Wenigstens hat Facebook das recht schnell mitbekommen und das Problem schnell gelöst. Dennoch, es ist schon ziemlich erschreckend, dass ein kleiner, doofer Like-Button das halbe Internet lahmlegen kann, oder? [Gizmodo.com]

Tags :
  1. Ich habe das auch bemerkt – aber zu dem Zeitpunkt nicht weiter drüber nachgedacht. Als ich mich dann wieder dem Web abseits von Wiki widmen wollte, war keine Beeinträchtigung mehr zu spüren.

  2. Das kommt für mich nicht überraschend, wenn man jeden Mist mit Facebook verbinden muss, ist es doch abzusehen, dass es soweit kommt… Ein Hoch auf Facebook!

  3. Es ist noch schlimmer, ich für mienen fall hatte auch diese fehlermeldungen, und ich bin NICHT bei facebook. Das heisst die können nun sabotieren wie sie wollen mit diesen „buttons“?? muss ja auch für google+ twitter etc. gelten.. danke datenschutzbehörde *kopfschüttel*

  4. Tja, bei Vorfällen wie diesem trennt sich Spreu vom Weizen. Fanboys, „Techblogs“ & Co haben dann kein Internet, während oldschool Internetprofis problemlos weiter surfen. Es ist gut, dass die großspurigen Quasselstrippen ab und zu wieder daran erinnert werden was sie sind, nämlich mitteilungssüchtige, anmaßende Amateure.

    1. Statt „retweet“, „Like“ oder „+1“
      eine oldschool Reaktion auf deinen Beitrag:
      DANKE! Schöner hätte man das nicht schreiben können.

  5. Facebook Connect, Twitter Button so wie diverses von Google via Ghostery (Firefox Plug-in) geblockt.
    Null Einschränkungen! (Und teilweise auch schnelleren Seitenaufbau, da der ganze sch*** net mitgeladen werden muss….)

  6. Nun glücklicherweise mache ich nicht jeden „Mist“ mit. Wir haben weder einen Facebook noch einen Google+ Button zum „liken“ auf unserer Seite. Jetzt weiß ich auch warum ;-)

    Der User ist cleverer als wir Betreiber meinen und gibt mir seine Anerkennung durch Empfehlungen. Das hilft doch viel mehr.

  7. Die Auswirkungen, welche mit dem Fehler reel demonstriert wurden, muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Welche Macht Facebook inzwischen hat … unglaublich … man bedenke den wirtschaftlichen Schaden, welche dieser „Bug“ verusacht hat …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising