Skylanders: Activision Blizzard verkauft 147 Figuren pro Minute

Während andere Publisher es im letzten Jahr schwer hatten, schuf Activision Blizzard mit seinem Spielzeug-Crossover Skylanders eine Goldgrube. In nur 15 Monaten machte die Marke über eine Milliarde US-Dollar Umsatz.

Das Skylanders Starter Paket besteht aus einem „Portal of Power“, das direkt an die heimische Konsole angeschlossen wird. Darauf werden die Spielfiguren gestellt, welche dann auf dem Bildschirm einfache Rollenspielabenteuer bestehen. Mit der „Giants“-Erweiterung können stärkere Monster „durch das Portal“ ins Spiel geschickt werden. Das 4. Quartal 2013 soll die „Swap Force“ Erweiterung bringen, mit der sich die Spielfiguren auseinanderbauen und untereinander kombinieren lassen. In den Starterpaketen sind immer nur drei Figuren – den Rest der Monster müssen sich die Spieler dazukaufen.

Der finanzielle Erfolg der Serie ist somit leicht nachvollziehbar – Der Penny Arcade Report berechnete 125 US-Dollar, wolle man alle Spielinhalte der „Giants“-Erweiterung kennenlernen. Zusammen mit Diablo 3 und dem mit 9,6 Millionen Abonnenten immer noch erfolgreichen WOW wird sich Activision Blizzard für das nächste Jahr also wenig Sorgen machen müssen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising