Samsung-Kühlschrank mit SodaStream-Spender

Samsung-Kühlschrank mit eingebautem SodaStream

Auf der CES haben wir dieses Jahr schon einen Kühlschrank von Samsung gesehen, der dank Video-Babyfon und Evernote-Integration ziemlich überflüssig war. Dass das auch alles etwas sinnvoller geht, darüber sind wir uns wahrscheinlich einig. Allerdings gibt es von Samsung auch einen Kühlschrank, den ich mir schon eher in meiner Küche vorstellen könnte - mit eingebautem SodaStream.

Der Kühlschrank mit dem eingängigen Namen RF31FMESBSR kann mit 60 Liter-SodaStream-Behältern Wasser aus dem eingebauten Wasserspender in drei verschiedenen Stufen mit Kohlensäure versetzen. Er kommt im April auf den US-Markt und wird dort 3900 US-Dollar kosten – ob er auch zu uns kommt, ist noch nicht bekannt. An sich eine coole Sache (Wenn man’s sich denn leisten kann), so hat man ein Küchengerät weniger, das Platz wegnimmt. Der Kühlschrank hat außerdem einen Eisspender, ein Mehrzweckfach in der Mitte und soll Gefrierbrand verhindern können, das Ganze neben einem Haufen anderer Kühlschrank-Technologie. Aber das Wichtigste: Der Kühlschrank macht Sprudelwasser. Das ist eine Vereinigung, die wir gutheißen können. [Forbes, via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising