systemischer Computer: Wissenschaftler entwickeln Rechner, der nie abstürzt

Ein abstürzender Computer ist bestenfalls nervig und schlimmstenfalls eine Katastrophe. Jetzt hat ein Team von Wissenschaftlern aber eine neue Art von Computer entwickelt, die niemals abstürzt - und dabei auf Chaos und Zufall zurückgreift, um das zu erreichen. Wir stellen vor: Der systemische Computer.

Der New Scientist berichtet, dass der neue systemische Computer, designt und gebaut am University College London, fundamental anders ist als alle Computer, die wir gegenwärtig benutzen. Heutige Computer arbeiten mit Listen: Operationen aus dem Speicher ziehen, bearbeiten und das Ergebnis wieder im Speicher ablegen, bevor es zum nächsten geht. Ein Rechenkern betreibt kein Multitasking, es sieht nur so aus.

Der neue Computer hingegen verknüpft Daten mit den Instruktionen, was damit geschehen soll und trennt verschiedene Ergebnisse in separate Systeme. Der New Scientist erklärt:

Jedes System hat einen Speicher für Kontext-sensitive Daten, das bedeutet es kann nur mit anderen, gleichartigen Systemen interagieren. Statt einen Programmzähler zu verwenden werden die Systeme zu Zeiten ausgeführt, die ein pseudozufälliger Zahlengenerator auswählt, um die Zufälligkeit der Natur nachzustellen. Die Systeme führen ihre Befehle gleichzeitig aus, ohne dass ein System einem anderem vorgeht…

Wichtig dabei: Der systemische Computer enthält mehrere Kopien seiner Instruktionen verteilt über seine vielen Systeme, so dass, wenn ein System korrumpiert wird, der Computer einfach ein anderes System nutzen kann, um seinen Code zu reparieren. Und anders als herkömmliche Computer, die abstürzen, wenn sie auf ein Bit des Speichers nicht zugreifen können, macht der systemische Computer einfach weiter, da jedes System seinen eigenen Speicher nutzt.

Das Ergebnis? Ein Computer, der nie abstürzt, weil es korrupte Daten on the fly repariert. Erwartet das nur nicht in nächster Zeit auf eurem Schreibtisch. [New Scientist, via Gizmodo.com]

Bild: alistairh unter Creative Commons-Lizenz

Tags :
      1. Ich arbeite bei einem Apple Premium Reseller, ich hatte davor auch Windows Ksiten zusammengebaut usw, kenne mich also in beiden Welten aus. Was ich aber an Idioten mit einem Mac rumlaufen sehe ist der Wahnsinn… Ich schüttle so oft den Kopf… Es gibt einfach Leute die mal echt null Plan haben, Mac ist wirklich viel einfacher und stürzt eigentlich garnicht ab, aber wenn das mal so ist… „Für soviel Geld erwarte ich blablabla“ … Ist auch nur Technik mehr nicht !!

      2. Dann hast Du vermutlich Windows und Paralleles oder so ein Gram auf Deinen MAC, ich habe seit 10 Jahren mindestens immer 5 Mac Rechner rund um die Uhr im Einsatz, da ist doch nie einer abgeschmiert. Da gibt es bei OS X nicht.

      3. Geht mir komischerweise genauso. Und dazu erlebe ich es desöfteren auch auf der arbeit. Dazu ist die cs6 auf m mac System ein einziger bug. Wobei das natürlich adobe, und nicht apple,anzukreiden ist.
        Aber von wegen mac und keine probleme…halte ich mal für ein Gerücht. ^^

  1. Meinen letzten Absturtz mit einem Mac habe ich damals mit meinem Ur iMac erlebt. Die Dinger wollen einfach nicht abstürzen. Windows 7 war allerdings wirklich ein Schritt in die richtige Richtung, an die Stabilität von OSX kommt es allerdings trotzdem nicht heran.

  2. Man, sogar aus dieser Meldung müssen die Fanboys wieder irgend ne Mac-Propaganda stricken.
    Ist doch egal obs überhaupt stimmt oder obs zum Thema passt oder obs überhaupt jemanden kratzt – hauptsache Werbung gemacht. Was für Konsumzombies!

  3. Aha harald, 10 jahre osx oder was^^ super intelligent, mein win7 rechner is auch noch nie abgestürzt, mein notebook auch nich, nachteil bei apple is alldings dass die älteren geräte (ich behaupte mal absichtlich) verlangsamt werden (damit man neue kauft?) n handy was 2 jahre alt is von apple kann man eigentlich n die tonne drücken, auch wenns „neu“ ist. Apple liefrt super produkte, haben aber schon so ihre strategie alte geräte nicht soooo schmackhaft zu machen^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising