Kim Dotcom: 3 Millionen Mega-User nach einem Monat

kim-dotcom-flag

Kim „Dotcom“ Schmitz‘ Cloud-Speicherdienst Mega ist erst seit Ende Januar online und schon werden die ersten Erfolgsmeldungen verbreitet. So sollen sich laut dem Twitter-Account von Kim Dotcom bereits über 3 Millionen User registriert und über 125 Millionen Dateien hochgeladen haben.

Weiter lässt Kim Dotcom über Twitter verlauten, dass die umstrittene Verschlüsselung nicht geknackt worden sei und die mehrfach bemängelten Fehler korrigiert wurden. Weiter schreibt er, dass bald Apps und ein Sync-Client folgen sollen. Am beliebtesten sei Mega in den Ländern Deutschland, USA, Frankreich, Spanien und Brasilien. Übrigens akzeptiert Mega seit kurzem auch die anonyme und unabhängige Währung Bitcoin, die in den letzten vier Wochen ihren Wert fast verdoppelte. Kim Dotcom selbst sitzt derzeit noch seinen Hausarrest ab. Über eine Auslieferung an die USA soll im März entschieden werden.

Kim Dotcom

Tags :
  1. …und lügen tut er auch. Es ist bekannt, dass die Encryption ein grosser „F*ckup“ ist. Und nutzen tut das Ding auch keiner!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising