Jagd nach dunkler Materie – Jetzt auch in China!

3D Atom

Chinas Forschung beteiligt sich an der weltweiten Jagd nach dunkler Materie. Im tiefsten Laboratorium der Erde unter dem JinPing Berg in Sichuan sollen 25 kg Xenon beim Aufspüren helfen.

Aktuellen Theorien zufolge üben 85 Prozent der Masse im Universum Anziehungskraft aus, sind aber für den Menschen nicht direkt sichtbar. Diese „Dunkle Materie“ wird in der Theorie benötigt, weil die astronomischen Beobachtungen von Galaxien nach unseren Gravitationsgesetzen sonst keinen Sinn ergeben würden.

Wissenschaftler vermuten, dass sich dunkle Materie am besten in einem atomisch dichten Material wie Xenon aufspüren lasse. Dabei hoffen die Forscher auf den seltenen Fall, dass die Atomkerne mit den WIMPs (den Teilchen der dunklen Materie) kollidieren und dabei messbare Strahlung abgeben. Die Experimente finden so tief unter Erde statt, damit keine kosmische Strahlung bei den Messungen dazwischenfunkt. Bisher blieben alle vier weltweit durchgeführten Experimente ohne belegbares Ergebnis.

[Nature]

(Bild: koya979 / shutterstock.com)

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising