iOS 6.1.3 wird euren Jailbreak ausknipsen

jailbreak

Habt ihr eines der über 7 Millionen i-Geräte mit Jailbreak? Wenn ja, dann solltet ihr euch von iOS 6.1.3 fernhalten. Die neue iOS-Version ist zwar noch Beta, aber sie wird euch den Tag ruinieren.

iOS 6.1.3 befindet sich noch in der Beta-Phase und soll den Fehler beheben, durch den man die Code-Sperre von iOS überwinden kann. Aber scheinbar hat Apple auch eine der fünf entscheidenden Lücken repariert, mit denen der Jailbreak evasi0n angewendet wurde. Einer der Entwickler erklärte gegenüber Forbes, dass das ein Problem ist. Wenn eine dieser Lücken gestopft wird, dann klappt der Jailbreak nicht mehr. Man könne zwar versuchen eine neue Lücke zu finden, aber wenn Apple alle oder die meisten der anderen Lücken ebenfalls ausmerzt, dann ist es vorbei.

Das Update wird sicherlich nicht das Ende des Jailbreakings bedeuten, aber mit jeder geschlossenen Lücke wird das Unterfangen immer schwieriger. Wenn man ein Gerät mit Jailbreak besitzt, dann sollte man nicht einfach blindlings das nächste Update einspielen sondern erst einmal abwarten, was evad3rs dazu sagt.

[Forbes, gizmodo.com]

Geek-Test: Wie gut kennst du Apple? Überprüfe dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :
  1. Dann bleibt nur die Frage wie Apple die Leute dazu bringen will das Update durchzuführen.
    Ohne irgendeine große Neuerung oder Änderung des iOS wird doch Niemand auf die Idee kommen sein Gerät zu aktualisieren und so den jailbreak zu verlieren. Mit einem reinen “Sicherheits-update” wird Apple keinen Erfolg haben.

    1. Jup, ich Frage mich was die sich dabei denken.

      Außer bei den neuen Geräten vielleicht, aber was kommt da den noch großes….

  2. Typisch Apple !
    …Noch mehr Restriktionen, Bevormundungen, Zensur, und Versklavung an nicht kompatibles und überteuertes Zubehör, im Apple Knast…
    Und die Befreiungsoptionen sollen jetzt ganz ausgerottet werden.

    Die immer mehr Mitbewerber, mit besseren oder vergleichbaren Funktionalitäten, wird es freuen !
    Und denkende Konsumenten auch…

    1. Hast du dich schonmal gefragt, warum es soviel Spiele und Anwendungen gibt, wo es keine Androidversion gibt. Ich hab mir gestern erst zwei geniale Spiele installiert, die meine Freundin bei Android vergeblich sucht.
      Apps sind nunmal nicht umsonst. Freiheit und Jailbreaks bedeuten auch den Raubkopierern das Leben leichter zu machen. Ich hoffe das Apple das iOS sogar ganz dicht bekommt. Als Anwender macht mir das nichts aus, dafür hab ich Apps die es nur bei Apple gibt. Von mir aus können die iOS7 jetzt ganz Jailbreaksicher machen. Die Leute die dann zu Android wechseln verschmerzt Apple locker.

      1. Ich kann dir nicht ganz zustimmen. Es gibt einige Tools, die mir beim normalen iOS fehlen SBSetting ist nur eins davon. Vor allem die Möglichkeit, viele Netzwerktools zu installieren hat mir das Leben auf dem iPad schon wesentlich einfacher gemacht. Es gibt eine Menge klasse Tools, die ich nicht mehr missen möchte.
        Navigon und andere Tools, die es auf normalem Wege gibt, habe ich gekauft – es lohnt sich ja auch.

        Auf der anderen Seite bin ich mit den Android Geräten (noch) nicht zufrieden, als dass ich wechseln würde. Windows Phone habe ich leider keinen richtigen überblick – ausser, dass es mir bisher gefällt. Aber richtig nutzen konnte ich es leider noch nicht.

      2. “Ich hab mir gestern erst zwei geniale Spiele installiert, die meine Freundin bei Android vergeblich sucht.”

        Muahahaha! Spiele: Das Wichtigste überhaupt!
        Wenn Du mal Spannung erleben willst such im Appstore bei Apple mal nach ner Firewall.
        Die wird deine Freundin finden, DU aber ganz sicher nicht ohne Jailbreak.

        Bei den ganzen Angriffen über Apps, meinst nicht das die Firmen welche noch auf Apple setzen abwandern könnten?

        Apple ist die sicherste Unsicherheit was Smartphones angeht. Mittlerweile haben die eh nur noch Fanboys und Frauen die “muss dünn sein und gut aussehen” als Kunden. Das erklärt dann auch die Flut dummer Spiele und Apps im shop…

        Kleine Anmerkung:
        Wichtige und gute Apps kosten mehr als 0,99€ und verzichten auf Werbung bzw. In-App-Abzocke.
        DAS ist aber bei Google und Co nicht anders. Wird Zeit das da noch einige andere Spieler auftauchen.
        Ich persönlich freue mich auf ein sicheres Linux

  3. Darüber einen Beitrag zu veröffentlichen ist so peinlich, tut mir leid. Mit so gut wie jedem Update sperren die Entwickler bei Apple die Lücken, das ist ein laufender Prozess den es seit dem 1. jailbreak gibt. Das war’s

  4. Ich find’s auch richtig. Bin auch bereit ein paar Kröten zu zahlen wenn ich dafür ein solides & sauberes System nutzen kann.
    Gewisse Entwicklungen kosten nun mal Geld & alles für umme, gekrackt & raubkopiert ist letztendlich eben unser aller Schaden.
    Die Kurzsichtigen unter uns mögen zwar in erster Hinsicht nur an ihr eigenes Portemonnaie denken, vergessen jedoch im allgemeinen, dass all dies unmittelbar Grundlage & Basis unseres Wohlstandes ist.

    Diese Geiz ist Geil Mentalität sorgt doch erst dafür, dass der kleine Einzelhändler, Entwickler etc. über kurz oder Lang auf der Strecke bleibt.
    Bricht die Mittelschicht weg wird es nur noch Reich und Arm geben. Gibt es jedoch eine große kauf fähige Mittelschicht, wächst somit auch das Marktvolumen, kurbelt die Wirtschaft an, sorgt für mehr Jobs, bringt somit wieder mehrere kaufkräftige Kunden in den Markt etc. etc.
    Die Aufwärtsspirale ist unser aller Wohlstand umgekehrt ist es der Beginn der Erweiterung der Schere zwischen Arm & Reich. Dies sollte sich immer jeder vor Augen halten.
    Dazu trägt jeder unmittelbar sein Beitrag bei.

    1. Das Volk das sich in der manchmal tatsächlich unsicheren IT- Freiheit nicht raus traut,
      kann sich freiwillig weiter in der Sicherungs- HAFT im Apple- Knast arestieren lassen.
      Niemand zwingt die Jailbreak zu installieren.
      Aber nur FREWIEILLIG !

      Die Übrigen, die sich in der IT- Freiheit austoben wollen, soll Apple nicht behindern !
      Nicht mit Anti- Jailbreak Maßnahmen, nicht mit Garantie Verweigerung, usw.
      Gilt auch für die Preisbewussten, die für die zugelassenen Produkte, nicht zusätzlich auch noch indirekt Apple- Steuer zahlen wollen. (Apple kassiert für fast alle „zugelassen“ Produkte indirekt mit !)

      Wenn man die Apple- Strategie verfolgt,
      ist der „angeblicher Schutz“ durch vergittertes System,
      nur VORWAND, um die Opfer die in die Apple- Einbahnstraße reingefallen sind,
      durch eigene überteuerte Zusatzprodukte abzukassieren, zu kontrollieren, auszuschnüffeln, und durch Zensur zu manipulieren.
      Das bewiesen die vielen überteuerten Mehrwertleistungen, für die Apple selbst viele zusätzliche Milliarden kassiert !

      1. Mach den Kopf zu und stelle nicht irgendwelche windigen Behauptungen auf, die teilweise total das Thema verfehlen bzw. auch meistens auch noch falsch sind. Du bist eigentlich nur lästig hier und machst Dich lächerlich mit deinem Kreuzzug gegen Apple. Die Leute die das interessiert was Du schreibst, lesen die Applenews ohnehin eher selten bis gar nicht. Also geh wieder in Deine offene Android-Samsung-Welt und troll da weiter rum, da wirst Du vielleicht auch Anhänger finden.

      2. @Hector,
        was genau stimmte den nicht ???
        Begründe deine Unterstellungen, das etwas oder sogar meistens, etwas falsch gewesen sein soll !
        Wenn du es kannst…
        Und Bezug zum Thema ist durchaus gegeben, weil es die Apples Motivation / Ursachen, gegen Jailbreaks beleuchtet.

      3. @Hecktor: Nein, in der Android-Samsung-Welt wollen wir ihn sowie seinen sonst so häufig agierenden Gegenpart (Marco) auch nicht. Behaltet die mal fein hier und wir haben alle was zu lachen ;) .

    2. Jailbreak hat ja nicht immer was mit Raubkopieren zu tun sondern ist gegen Bevormundung

      –Viva la Revolution–

      !! Es lebe die Freiheit !!

    3. Jailbreak hat ja nicht immer was mit Raubkopieren zu tun sondern ist gegen Bevormundung

      –Viva la Revolution–

      !! Es lebe die Freiheit !!

      1. Sorry aber das ist doch Blödsinn was du da schreibst. Außer für Raubkopierer ist der Nutzen doch gering. Klar gibt es paar die es doch machen. Aber der Mehrwert den SBSettings und paar andere Dinge liefern gegen die Nachteile eines Jailbreaks (unsicheres System, Abstürze die keiner abstreiten kann, teilweise langsamer und unsicher da sämtliche Sicherheiten ausgehebelt wurden und keiner weiß was die Hacker außer dem Jailbreak noch eingebaut haben). Wer außer Raubkopierer und paar wenige Ausnahmen installiert sich denn sonst Jailbreaks? Das hat nichts mit Vava la Revolution zu tun sondern ist lediglich Geiz gegen die Softwarehersteller. Wer mit einem iPhone rumläuft aber keine paar Cent hat um sich eine App zu leisten das sind hauptsächlich Schüler, die dann den Jailbreak installieren. Und für Apple auch nicht die Zielgruppe.

  5. es ist ja anzunehmen dass Apple nach und nach mehr “Freiheiten” einräumt und nützliche Tools über den eigene App Store anbietet (z.B. SwipeControl, Toggles, Icons verändern etc.) das sind Dinge die ich aber auch nicht missen will!
    Aber ansonsten is das JB eh fürn Arsch! Okay, ich kann mir noch Raubkopien ziehen aber das rentiert sich nicht so richtig (nicht für mich mit vl. 5 EUR Ersparnis im Jahr). Die negativen Folgen vom JB sind jedoch schon eklatant. Mein iPhone zieht bestimmt 20-30% mehr Strom, stürzt hin und wieder auch mal ab, ist insgesamt langsamer unterwegs und ich muss jedes mal gefühlte Ewigkeiten warten bis nach einem Update wieder ein neues JB rauskommt. Und man öffnet ja dadurch auch Viren Haus und Tor, sollte man vielleicht nicht unerwähnt lassen dass die geschlossene Sandbox hier ein unschlagbarer Garant für Sicherheit ist! Ich würde mehr Offenheit von Apple wünschen was das anpassen des Homescreens, der Tastenbelegungen und Wischtechniken angeht, aber ich denke dass dieser Wunsch auch garnicht so unrealistisch ist, zumindest nicht in den nächsten paar Jahren(zehnten :D)

    1. @Phil: Also ich hab ‘nen Bekannten, dem stürtzt das iPhone immer wieder mal ab und der ist ganz normaler, unbedarfter Anwender mit ganz sicher keinem Jailbreak. Und meine Frau hat ein iPad, da stürtzen die Mail-App und die Facebook-App auch immer wieder ab, ebenfalls ganz ohne Jailbreak. Also sooo perfekt laufen die iOS-Geräte dann auch wieder nicht.

      Und mobile Geräte, die nach dem Willen des Herstellers nur an einem einzigen Computer mit digitalen Inhalten (Fotos, Musik, Videos, …) befüllt werden können und sich nicht einfach wie Wechseldatenträger verhalten (Daten nach Belieben rauf kopiert und runter gezogen), die sind in meinen Augen benutzerunfreundlich.

      MacOS finde ich sehr brauchbar, iOS kann mir gestohlen bleiben. Aber wir leben gottseidank in einem freien Land, da darf jeder selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising