Samsung: Live-Übertragung der Galaxy S4 Präsentation am Times Square

Twitter   SamsungMobile  Be ready 4  TheNextGalaxy ...

Der 14. März wird für viele Samsung-Fans wohl einer der schönsten Tage des Jahres werden. Wie Samsung heute via Twitter bekanntgab, wird die Vorstellung des Galaxy S4 live übertragen werden - und zwar am Times Square in New York.

Langsam kommen wohl in jedem Menschen die Frühlingsgefühle auf. Allein die Gedanken an das erste saftig-grüne Gras und den frischen Gesang der Vögel, lassen unsere depressiven Seelen aus der Winterzeit langsam aber sicher verstreichen. Ach ja: Und das neue Samsung Galaxy S4 wird seine Blütenblätter schon am 14. März auf dem New Yorker Times Square öffnen, noch bevor der Frühling am 21. März überhaupt offiziell eingeläutet wird. Man kann also behaupten, dass der Frühling für viele Androiden dieses Jahr schon eine Woche früher beginnt.

Das Event wird im Herzen des Big Apples übertragen werden und auf Samsungs Youtube-Kanal zu sehen sein. Der Start der Präsentation ist auf 7 Uhr Abends (Ortszeit New York) gelegt. Das bedeutet, wer hautnah dabei sein will muss um ein Uhr morgens hier in Deutschland noch seine Augen offen halten und es sich mit dem Tablet oder Laptop im Bett bequem machen.

Hier nochmals die Daten zum neuen S4 für Diejenigen, die unsere News vom 19. Februar 2013 nicht gelesen haben: Das Galaxy S4 soll einen Exynos 5 Octa Achtkern-Prozessor für mobile Geräte enthalten, ein 4.99-inch Super AMOLED HD display, 2GB RAM, eine 13-Megapixel Kamera für 1080p HD Videos und eine 2-Megapixel Frontkamera. Es wird auf der Basis des Android Betriebssystems 4.2.1 Jelly Bean arbeiten.

Tags :
  1. Also wenn ich mich recht erinnere wird aus zeitdruck oder den kosten auf eine octacore verzichtet… Kam da nicht mal ne info?

  2. die sind schlimmer wie apple…jede woche kommt ein neues model welches die meisten galaxy user naturlich haben müssen…. da bleib ich lieber beim iphone und kauf mir jedes zweite jahr ein neues handy…

      1. Ah, da schaut mal wieder so’n Apple-Vollidiot aus seinem Microkosmos auf. Das ist ungefähr so wie wenn ein Steinzeitmensch ins Jahr 1980 blickt.

    1. Die Frage lässt sich eher simpel beantworten: Die Rechenleistung wird wie bei allen anderen Geräten entsprechender Natur immer weiter gesteigert, weil immer mehr damit gemacht wird (oder werden kann) und vor allem: Weil es geht.. Heute beispielsweise könntest du dir selber locker beantworten, warum man in einem PC mehr als 66MHz braucht. Ich sehe die Entwicklung übrigens sehr positiv, ich denke, dass das Smarphone in nicht allzuferner Zukunft unsere HeimPCs bis zu einem gewissen Grad ersetzen kann. Verbindet man beispielsweise ein Telefon mit Fernseher und Tastatur könnte man vielfach auf PC/Laptop etc. verzichten.

  3. Der Prozessor ist doch noch immer nicht Sicher! Es kann ein Exynos 5 Octa (wie oben beschrieben) oder auch ein Qualcomm Snapdragon 600 sein. Oder woher habt ihr die Quelle dass es nun sicher ein Exynos sein soll? Der Exynos soll doch anscheinend Hitzeprobleme haben!

  4. Ich halte es für einigermaßen fragwürdig, den Exynos 5 Octa als Achtkern-Prozessor zu bezeichnen. “Achtkern-Prozessor” suggeriert irgendwie, dass alle acht Kerne auch gleichzeitig etwas tun könnten, und das passiert gerade nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising