Notfall-Bär zum Überleben

rirakuma-not-bär

Die große Erdbeben-, Tsunami- und Nuklearkatastrophe in Japan jährt sich bald zum zweiten Mal und das Land - öffentlicher wie privater Sektor - tut alles, um für den nächsten Ernstfall vorbereitet zu sein. Einfach für das Schlimmste vorbereitet zu sein ist lebenswichtig und, auch wenn Plüschtiere meistens nur ausgegeben werden, um Kleinkinder zu beruhigen, so ist dieser Not-Bär hier - vollgestopft mit Notfallvörräten - doch eine ganze Ecke nützlicher.

Benannt als Rirakuma, was grob übersetzt soviel bedeutet wie eine Kombination aus den Worten “Bär” und “entspannen”, ist dieses plüschige Spielzeug auch dazu gedacht, dass Kinder eher daran denken, ihre Notfallvorräte mitzunehmen, wenn es mal ernst wird. Natürlich(!) gibt es ihn auch als Hello Kitty-Version. Im Innern findet sich so ziemlich alles von Notrationen über Wasser und Radios bis hin zu Thermo-Decken. Und, last but not least, bietet er doch etwas Trost und Komfort, was auch wichtig sein kann, wenn man sich in einem Kampf um das nackte Überleben befindet. Also mal ein Notbär statt eines Problembärs, das ist doch schön. [Akihabara News, via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising