Duobuds: Ohrhörer mit integriertem Audio-Splitter

duobuds kette

Der einfachste Weg, lästiges DRM zu umgehen, welches einen vom geteilten Musikgenuss abhält, ist wohl eine gute Stereoanlage, dicht gefolgt von einem Headphone-Splitter, der zwei Leute gleichzeitig mit einem Gerät hören lässt. Letzteres wird nun noch einfacher mit den Designer-Ohrhörern namens Duobuds, die in ihrem Stecker eine weitere Kopfhörerbuchse beherbergen.

Die Duobuds gibt es in zwei Varianten, um die Vorgaben der Geschlechter-Stereotypen zu erfüllen: BFF für Mädchen und Mates für die Jungs. Diese Kopfhörer kosten 41 US-Dollar das Paar und können Lego-artig aufeinandergestöpselt werden, so dass eine größere Verknotungsgefahr beim gemeinsamen Musikgenuss ausbleibt. Zwar kann man theoretisch endlos viele Duobuds aufeinanderstecken, jedoch sind die Splitter nicht mit Verstärkern versehen, so dass die Lautstärke und Soundqualität natürlich unter längeren Ketten massiv leidet. Aber hey, wie viele Leute braucht es denn, bis es unmöglich wird, sich auf die Musik zu einigen? [Duobuds, via Gizmodo.com]

duobuds

Tags :
  1. Und wie ist es mit der Impedanzanpassung, wenn sich zu viele anstöpseln.
    32 > 16 > 8 > 4 > 2 > 1 Ohm.
    Wie reagiert die NF-Endstufe ?

    1. 8 Ohm wären schon eine Kette von 4 paar Ohrhörern, für 4 Ohm sinds 8 Paar .. da kleine Passivspeaker auch zumeist 4 Ohm haben ist das klanglich also kein großes Problem. Allerdings kann man sicher mit der Steckerschlange von ca. 16cm Länge super die Klinkenbuchse von der Platine im Handy abhebeln…

  2. Stimmt
    Auch die Hebelwirkung an der Buchse darf nicht unberücksigt bleiben.

    Und die meisten keinen tragbaren Soundquellen dürften auf 32 Ohm Impendanz ausgelegt sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising