Hands-On: “Tracks HD” von SOL Republic – Die Revolution unter den Kopfhörern

aussehen

Der Name SOL Republic wird vielen vermutlich (noch) nichts sagen. Im Laufe dieses Jahres könnten die Headphones dieser Firma aber in aller Munde sein. Monster Beats war gestern, jetzt will SOL Republic den Markt zu erobern.

In den USA ging es los. Scott Hix, einer der Firmengründer, stammt ehemals von Beats und war mitverantwortlich für den unglaublichen Erfolg Beats-Kopfhörer von Dr. Dre. Jetzt hat er seine eigene Firma und ein eigenes Konzept. SOL steht für “Soundtrack of Life”. Und genau das möchte SOL Republic verkörpern: Das Leben in Musik zu fassen und den Kopfhörer als austauschbares und nahezu unzerstörbares Tool mit sich herumzuführen. Die Besonderheit der Kopfhörer ist die individuelle Gestaltungsmöglichkeit und ultra biegsame Kopfbügel. Bis lang war die Firma SOL Republic nur in den USA bekannt. scott hixDort hatten sie die ersten 90 Tage nach Firmengründung noch nicht einmal eine eigene Website. Ihren Erfolg haben sie den Facebook-Fans zu verdanken. Die mittlerweile 250.000 SOLdiers, wie sie das Unternehmen getauft hat, sollten Fotos mit sich selbst und den Kopfhörern schießen. Bald gesellten sich zu den Fans auch Prominente. Der Olympia Star Michael Phelps war einer der ersten „Saviors of Sound“ (Retter des Sounds), eine Bezeichnung für internationale Stars, die sich laut SOL Republic aus eigener Überzeugung zu den Produkten entschieden. Heute zählt das Unternehmen schon 214 Berühmtheiten, die freiwillig und ohne Bezahlung die Kopfhörern nutzen. Unter anderem sind Musiker und DJs, wie Steve Aoki, Lil Jon, Marina & the Diamonds oder der deutsche Techno-DJ Boys Noize von SOL Republic begeistert.

Gestern wurden wir zum ersten Event von SOL Republic in Deutschland eingeladen. In München wurde eine Feier im kleinen Kreis veranstaltet. Los gings mit einer Präsentation von Scott Hix der uns alles ausführlich erzählen wollte. Nach einer geschlagenen Stunde Präsentation und den Worten, “das war wohl die längste Präsentation ihres Lebens”, durften wir endlich an die Kopfhörer ran.

SOL Republic bietet seine Kopfhörer im mittleren Preissegment zwischen 59 Euro für In-Ears und maximal 179 Euro für die Over-Ear Tracks Ultra an.titelbildSOL

1. Aussehen
Die On-Ear-Kopfhörer namaes “Tracks HD”, welche wir testen durften, sehen sehr edel aus. Sie sind in ihre einzelnen Komponenten zerlegbar, sprich das Kabel, einzelne Kopfhörermuscheln und der Kopfbügel kann individuell ausgetauscht werden. Das Plastik des Kopfbügels fühlt sich an wie eine glatte Acryl-Oberfläche. Es wirkt äußerst stabil und lässt sich in jede Richtung biegen. Die Einzelnen Kopfhörer haben eine Aluminiumrückseite, eine Plastik-Einfassung und eine Kunstleder Polsterung. Am äußeren Rand besitzen sie einen Schlitz, durch den man den Bügel individuell durchschieben kann. Das Kabel wirkt im Vergleich zu den anderen Komponenten etwas weniger hochwertig. Unser Testmodell enthält ein Kabel mit integriertem Headset. Die Knöpfe zur Bedienung des Headsets am Kabel sind aus billigerem Plastik als die anderen Komponenten und erscheinen leicht wackelig. Die Klinken-Anschlüsse selbst sehen aber robust aus und versprechen eine Langlebigkeit des Kabels.

Schon beim ersten Eindruck ist ein deutlicher Vorteil erkennbar: Die Headphones sind zerlegbar. Wenn also mal das Kabel einen Wackelkontakt bekommt oder ein Kopfhörer den Geist aufgibt kann man sich die einzelnen Komponenten nachkaufen. Farbliche Variationen und Designs von Künstlern gibt es wie Sand am Meer. Foto (1)Bei der Qualität, die wir im Test feststellen konnten, müsste man aber selber nachhelfen damit hier etwas kaputt geht. Scott Hix erzählte uns, er wollte ein Produkt kreieren, welches man auch ohne Bedenken einfach in den Rucksack schmeißen kann – und so darf man mit den Kopfhörern von SOL Republic auch wirklich umgehen.

2. Soundcheck
Ok, zugegeben wir waren überwältigt. Unsere “Tracks HD” entsprechen von der Kopfhörergröße eher den Beats Solo. Deshalb haben wir eher eine eher weniger runde Soundqualität erwartet. Wir wurden eines besseren belehrt. Die Kopfhörermuscheln passen sich den Ohren durch den biegsamen Bügel perfekt an und decken so das ganze Ohr ab. Schon bei mittlerer Lautstärke haben wir gemerkt welches Potential in den Headphones von SOL Republic stecken muss. Die Bässe sind klar und mit den Höhen perfekt ausbalanciert. Ähnlich den Beats Studio wurde hier bei der Anfertigung auf satte Sounds und ein “Club-Gefühl” geachtet. Man muss sich nur in Erinnerung rufen, dass unsere “Tracks HD” gerade einmal 129 Euro statt wie die Beats Studio 299 Euro kosten. Zurück zum Klang: Egal welche Art von Musik wir getestet haben, das Fazit war immer das Gleiche. Der Sound überzeugt und überrascht bei dem eher geringen Durchmesser der Lautsprecher. Lieder mit starken Bässen können auch getrost auf voller Lautstärke gehört werden – und das ist wirklich laut – und der Klang bleibt trotzdem unverzerrt und frei von Rauschen oder Knistern. Es ist nicht verwunderlich, wenn DJ-Größen wie Steve Aoki oder Deadmau5 diese Headphones nutzen. Selbst bei einer hohen Raumlautstärke kann man klar und deutlich die Töne der eigenen Musik wahrnehmen.

sonderedition
Telefonate funktionierten auch sehr gut mit den Kopfhörern. Unsere Stimme kam klar auf der anderen Seite an und wir konnten jedes Wort verstehen. Der Gesprächspartner war deutlich zu hören und verstand uns sehr gut. Obwohl sich das Mikrofon auf Brusthöhe befand, konnten wir keine Einbußen bei der Qualität feststellen. Das Mikrofon ist dafür etwas überempfindlich. Unser Gegenüber bemerkte, dass er auch die Leute in der Umgebung Laufen hören konnte. Wenn man das Mikrofon aber an den Mund hält vermindert man den Einfluss von anderen Geräuschen. Nachteil beim Headset: Die Tasten am Kabel lassen sich nur bedienen, wenn man ein Apple-Produkt besitzt. Ansonsten funktioniert das Mikrofon aber genauso bei Android Smartphones.
Und auch Filme kann man mit den Headphones genießen. Es ist sogar empfehlenswert sie bei Filmen zu nutzen. Der Ton erweckt den Anschein, als ob SOL Republic hier mit einem Sourround-Sound-System experimentiert hätte. Natürlich erlebt man auch hier wieder eindrucksvolle Bässe. Außerdem erzeugen die Kopfhörer einen ausgesprochen guten Raumklang, sodass man beim Fernseshen oder Gamen den Ton je nach Himmelsrichtung und ob er von rechts oder links kommt zuordnen kann.

3. Fazit
Diese Kopfhörer von SOL Republic sind jedem musikbegeisterten Menschen ans Herz zu legen. Sowohl der verhältnismäßig günstige Preis überzeugt, als auch die robuste und biegsame Aufmachung der einzelnen Komponenten. Und das komplett individuell gestaltbare Design wird viele Menschen hierzulande begeistern. Für Deutschland plant SOL Republic übrigens auch eine Software mit deren Hilfe man seine Kopfhörerbügel nach eigenen Vorstellungen bedrucken lassen kann. Vor allem DJs kommen auf ihre Kosten. Die einzeln abnehmbaren Kopfhörermuscheln und die starke Lautstärke sind ideal für Jobs mit hoher Umgebungslautstärke. Laut SOL Republic sollen dieses Jahr noch einige Events in Deutschland stattfinden, die die Öffentlichkeit einbinden sollen. Unter anderem deutete Scott Hix an, dass man im Gespräch mit den Top Fussball-Vereinen Deutschlands und bekannten DJs sei. Hix verriet in Hinblick auf Events in Deutschland 2013:

“Expect the unexpected”

Kleiner Tipp: Auch weniger bekannte DJs sollten den Kontakt mit SOL Republic aufnehmen, da diese ihre Kopfhörer sehr gerne zur Verfügung stellen.

Tags :
  1. kann ich nur bestätigen! Habe vor 3 Wochen im Media Markt, sowohl die SOL als auch beats Probe gehört… ich fand den Sound mit Abstand satter und brillanter! Nur beats Kopfhörer für 399Euro konnten noch einen drauf setzen… für 99 Euro waren die SOL dann meine und ich bin absolut zufrieden… und schick sehen die Teile halt auch noch aus!

  2. Oh man, der nächste Mist/Hype. Wenn jemand Kopfhörer will dann kauft euch doch einfach was von AKG, Sennheiser, Beyerdynamic oder Shure. Da gibt es in alle Preisklassen was und die hören sich 1000000 mal besser an als dieser überteuerte und übersteuernde Bass Mist.

    1. Schwachsinn. Wahrscheinlich hast du die Tracks noch nicht einmal selbst ausprobiert, und denkst du kannst dir hier groß Urteile erlauben. Auch die meisten Sennheiser können nicht mit den Tracks mithalten, und was man bei AKG für denselben Preis bekommt spielt gleich mehrere Ligen unter Sol Republic.

  3. Im Soundbereich gibt es keine Revolutionen mehr. Schon seit Jahren nicht. Wenn dann ist es eine Evolution und auch das bezweifle ich stark. Chris hat es gesagt… Kauft euch einen HD-25 und gebt alles andere zur Wiederverwertung. Nicht um sonst ist er der Standard in der Veranstaltungstechnik, Kamerateams und Freefild Reportagen.

  4. Also ich hab die Beyerdynamic Custom Pro und die haben alles was meint “Bass” zu können übertroffen ;) und nen super Klang gibts gratis dazu :D

  5. Also mal ganz ehrlich an alle die sich darüber aufregen, dass das alles wieder nur ein Hype/Mist und komplett überteuert und übersteuernd ist. Ich hab mir vor ungefähr 2 Monaten die Tracks Ultra zugelegt. Davor habe ich alle möglichen Kopfhörer von A-Z probiert. Gegen SOL hat einfach KEINER eine Chance. Und das mit dem überteuert.. schaut euch lieber Beats an, denn erst DANN wisst ihr wirklich was überteuert bedeutet.. Und achja SOL ist nicht wie Monster nur auf Geld aus. SOL will wirklich etwas in der Musikbranche bewirken :)

  6. Hmm, ich weiß ja nicht, ob man bei einem neuen Kopfhörermodell wirklich von einer “Revolution” sprechen kann… Ich hab wie einige andere auch die HD-25 von Sennheiser und bin mehr als zufrieden damit – und ich wage jetzt einfach mal zu bezweifeln, dass diese Kopfhörer von SOL so bahnbrechend besser sein sollen ;).

  7. Natürlich gibt es beim Sound keine Revolutionen mehr aber die tracks scheinen jetzt wirklich nicht zu teuer zu sein…
    Und die Sennheiser oder AKG usw. sind auch nicht DIE Schnäppchen

  8. Ich werde mir die Sol Republic HD nach langen Suchen nach günstigen aber guten Hörern zulegen. Ich hab bis jetzt nur gutes gelesen und gesehen. Habe sie auch selber mal bei Mediamarkt ausprobiert und mit anderen verglichen , sie überlagen den Anderen Hörern in Punkten wie Komfort und Tonqualität und überhaupt der Bass ist bemerkenswert. (Tipp) Ich werde sie bei Amazon Kaufen da die graue Variante momentan 17 Euro günstiger ist als die gleichen in den anderen Ausführungen Bügeln. Außerdem kann man sich noch bis ende August einen 2ten Bügel in allen Farben im Wert von 29 Euro Gratis dazulegen !!!

  9. Hab mir die Dinger jetzt geholt, weil ich finde, dass die einfach geil aussehen und mich das verbiegen vom Bügel beeindruckt hat (bin by the way sehr leicht zu beeindrucken). Aber ich muss sagen, ich find den Sound echt geil. Außerdem ist der Preis niedriger als Sennheiser Kopfhörern. Für Studenten gibts auch Rabatte. Hab die hier gekauft:

    http://www.legalo.eu/de/unterhaltungselektronik/kopfhorer/sol-republic.html

    Bin vollauf zufrieden und auch sehr dankbar für diesen Testbericht hier, hab sie deswegen gekauft.

    Merci und bis bald
    Thorsten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising