Das Hologramm-Aquarium mit iPad-Einschub

xlarge-30

AppConverters hat ein Aquarium vorgestellt, bei dem es egal ist, ob ihr euch um die Fische kümmert, das Becken reinigt oder das Wasser austauscht. Das virtuelle Aquarium wird mit einem iPad betrieben.

Das AppConverters-Aquarium setzt den gleichen optischen Trick ein wie Telepromter im Fernsehen, um mit einer angewinkelten Glasfläche das darauf projizierte Bild scheinbar im Raum schweben zu lassen.

Anstelle von Texten werden beim virtuellen Aquarium Fische eingeblendet. Was ihr noch braucht, sind Dekogegenstände wie Steine, Mini-Burgen oder Schatzkisten, die man im Gehäuse unterbringt. Und natürlich muss das iPad oben eingeschoben werden, um das Bild zu projizieren.

Die passende Fisch-App wird gleich mitgeliefert. Was das Aquarium kosten wird, bleibt abzuwarten. Noch hat der Hersteller sich dahingehend nicht geäußert.

[Via Wow! Stuff, Pocket-lint, gizmodo.com]

Bild: Pocket-lint

Geek-Test: Wie fit bist du in Sachen Tablets? Teste dein Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising