Neue Fotos: Früher Prototyp des iPhones war so groß wie ein iPad Mini

Apple Logo

Neue Bilder sind aufgetaucht die zeigen, dass der Prototyp des iPhones etwa zwei Jahre vor dem Marktstart des Smartphones fast so groß war wie ein heutiges iPad Mini. Angeblich stammen die Bilder von einem unbekannten Apple-Mitarbeiter der schon vor etwa zehn Jahren an dem iPhone-Projekt beteiligt gewesen sein soll.

Der Bildschirm des iPhone-Prototyps ist laut der Bildergalerie auf Ars Technica 5 mal 7 Zoll (12,7 mal 17,8 Zentimeter) groß, die Bildschirmdiagonale betrug dem entsprechend 5,9 Zoll. Als richtig massiv kann die Dicke mit stolzen 5 Zentimeter bezeichnet werden, auch wenn dieser Prototy für damalige Verhältnisse als ungewöhnlich kompakt galt. Das heutige iPad Mini ist zum Vergleich nur rund 7 Millimeter dick.

Für Kenner von Apple-Produkten wirken die zahlreichen Anschlussports auf den ersten Blick verwirrend. Doch laut Ars Technica waren diese niemals für das finale Produkt geplant sondern sollten den Entwickler lediglich die Interaktion mit dem iPhone-Prototypen erleichtern. Damals soll laut dem Entwickler keiner der Beteiligten gewusst haben, wie das entgültige Produkt aussehen soll. Die vielleicht größte Übereinstimmung zwischen dem Prototypen und dem iPhone der ersten Generation könnte im Prozessor liegen. Ars Technica zufolge erinnert der ARM-Prozessor des Prototypen stark an den Samsung S3C2410. Er sei damit “ein entfernter Verwandter des Prozessors im ersten iPhone, nur älter und langsamer”. Der Samsung S3C2410 basiert auf ARM9, während das iPhone von 2007 einen ARM11-Prozessor einsetzte. Apple nutzte demnach von Anfang an Samsung als Chip-Lieferanten. Allerdings war Samsung damals auch weit davon entfernt, Apple ärgster Rivale zu werden.

[via Ars Technica]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising