Schluss mit lustig! Grumpy Cat besucht das South by Southwest-Technikfestival 2013

GrumpyCat

Die vielleicht berühmteste Katze der Welt besucht das South by Southwest-Technikfestival 2013 (SXSW) und wird von hunderten Fans frenetisch gefeiert. Wer die notorisch schlecht gelaunte Grumpy Cat kennt, weiß, dass die mürrische Mietze darüber wenig erfreut ist. Wir sind dem Phänomen Grumpy Cat auf den Grund gegangen.

Was benötigt man nicht alles, um berühmt zu werden – Irgendein Talent, Freundlichkeit und ein schönes Lächeln. Tardar Sauce aka Grumpy Cat hat nichts davon und ist trotzdem der neue Star im Internet. Warum? Der Katze aus dem US-Bundesstaat Arizona ist der gebündelte Pessimismus dieser Welt ins Gesicht geschrieben.

Ende 2012 tauchten die ersten missgünstigen Fotos auf der Plattform „Reddit“ auf. Über Nacht erhielt die seither so genannte Grumpy Cat tausende Likes und wurde zum vielfach geteilten Meme. Schnell stiegen die Klicks exponentiell an. Was das knuffige Tier nicht weiß: Unter Eingabe seines schmeichelhaften Spitznamens spuckt Google rund 75.500.000 Ergebnisse aus (zum Vergleich: „Fukushima“ liegt mit unter 50.000.000 Treffern weit dahinter).

Inzwischen ist der unfreiwillige Internet-Hype um die mürrische Mieze in der Realität angekommen. Tardar Sauce, auch Tard genannt, ist die Attraktion des South by Southwest-Technikfestivals 2013 (SXSW). Wer im Netz noch nicht genug vom in unterschiedlichster Weise bekundeten Weltschmerz des Kätzchens bekommen hat, kann sich dort mit Tard ablichten lassen. Ohne Anfassen versteht sich. Da versteht Halterin Tabatha Bundeson ebenso wenig Spaß wie ihr Haustier. Ob Tadar Sauce Einwände hat, sich mit Fremden im Blitzgewitter zu zeigen, lässt sich schwer abschätzen. Scheint alles in Ordnung zu sein, schließlich guckt sie wie immer – grantig.

grumpy cat happiness starveDabei ist Grumpy Cat bei weitem nicht die erste ihrer Art, die das Internet bevölkert. Den Anfang machten die Lolcats. Das sind Fotos von Katzen, denen lustige, meist nicht korrekt geschriebene Worte (so genannte „Lolspeak“) in den Mund gelegt werden. seinen Ursprung hat dieses Internet-Phänomen „meme“, wie viele andere, im Forum 4chan. Von dort aus entwickelte sich ein Trend, der vor allem in Social Networks auf fruchtbaren Boden getroffen ist. Sind die possierlichen Tierchen aktiv, meldet sich die Rationalität ab. Täglich füllen sie Pinnwände und heimsen spektakuläre Like-Zahlen ein – lange bevor Tard überhaupt geboren war.

Memes können Bilder, Videos, Texte oder Audiodateien sein. Sie bezeichnen einen Hype um eine solche Datei, die in rasanter Geschwindigkeit viral weiter verbreitet wird und somit schnell an Popularität im Internet gewinnt. Dabei ist der Begriff wesentlich älter als die Eigenschaft des World Wide Webs als Massenmedium und stammt aus der Evolutionsbiologie. Ähnlich wie Erbgut werden Bilder von Grumpy Cat weitergegeben und vervielfältigt. Wie Gene – von denen sich der Terminus ableitet.

Besonders viele Variationen erlangten vergangenes Jahr folgende Memes: Mario Balotellis lächerliche Siegespose bei der Fußball-Europameisterschaft wurde kurzerhand zur Ballett-Nummer im Tutu; das als „Potato Jesus“ bekannt gewordene, restaurierte Bildnis von Jesus; Angelina Jolies Oscar-Bein als Fahrradständer und nicht zuletzt Rapper Psys Gangnam Style.

Eins haben alle Memes gemein: Sie bringen die Menschen zum Lachen oder zumindest zum Schmunzeln – keinesfalls aber Grumpy Cat.

Wer noch nicht in den Bann der missgelauntesten Katze der Welt gekommen ist, nachfolgend das Original-Video:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising