Google fügt “animiert” und “transparent” als Suchkriterium bei den Bildern hinzu

charly chaplin   Google Suche

Google bietet seit gestern einen Suchfilter für Graphics Interchange Formats (kurz: GIF) an. Außerdem kam die Suchoption nach transparenten Bilder hinzu. Das heißt man kann ab jetzt kurze Animationen und Bilder ohne weißen Hintergrund gezielt suchen.

Gestern gab Google auf Google+ bekannt, dass animierte Bilder nun fester Bestandteil der Suchmaschine wären. Unter “Bilder”, “Suchoption” und “Alle Typen” findet man die Möglichkeit “animiert” auszuwählen. Nutzer von Google können diese GIFs fortan nutzen um E-Mail zu verschönern oder Pinnwände auf Facebook oder Google+ mit Animationen zu bombardieren. Aber auch transparente Bilder können ab sofort separat gesucht werden: Unter “Bilder”, “Suchoptionen” und “Alle Farben” findet sich die Möglichkeit ausschließlich transparente Bilder suchen zu lassen. Die transparenten Bilder lassen sich gut nutzen, wenn man sich bei der Bildbearbeitung nicht die Mühe machen möchte die Bilder mühsam auszuschneiden.

Zumdem postete das Unternehmen Google-typisch noch eine kurz Anekdote zu animierten Bildern:

“Gifs have been around since 1987 and have become the de facto standard for short animations on the web, …”

Zur Feier des Tages veröffentlichte Google noch ein passendes Doodle zu den GIFs. Das animierte Bild von Eadweard Muybridge’s namens “zoopraxiscope” aus dem Jahre 1879 gilt als das erste GIF.

11120130602178

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising