Riesige Touchscreen-Karten für die New Yorker U-Bahn

touchscreen-karte-u-bahn

Das wird nicht nur ziemlich cool, sondern wohl auch ein wenig unhygienisch: In New York City haben die Verkehrsbetriebe eine Firma angeheuert, die 90 Touchscreen-U-Bahnpläne mit 47"-Displays in der Stadt aufstellen soll. Endlich wieder ein bisschen mehr ehemalige Sci-Fi-Ideen, der in der Realität Einzug halten.

Die Karten zeigen an, wie man am Besten von einer Station zu einer anderen kommt. Dazu tippt man einfach das Ziel an und die Karte zeigt die optimale Route mit der U-Bahn an. Für Touristen werden auch einige markante Orte angezeigt, wenn man etwa die Carnegie Hall besuchen will, so zeigt die Touchscreen-Karte dann den Weg zur Station “57th Street”.

Neben den Karten sollen die Systeme auch Fahrplanänderungen, Verspätungen, Ausfälle und Werbung anzeigen. Die Werbeeinblendungen können dann über die ständige Internetverbindung der Terminals aktuell gehalten werden und so sogar mit dem Wetter wechseln.

Weiterhin sollen die Riesen-Touchscreen-Terminals auch als Wi-Fi-Hotspots dienen, was ein Segen für Smartphonebesitzer ist, da in der New Yorker U-Bahn oft kaum oder gar kein Handyempfang vorhanden ist. Die Geräte sollen im Verlauf des Jahres aufgestellt werden. [FastCo Design, via Gizmodo.com]

Tags :
  1. unhygienisch ist es auch wenn man sich hundehalter anschaut, in der strabahn sich dahinsetzt wo eben noch ein mensch saß der sich eingestrullt hat oder rolltreppen.

    da ist so ein touchscreen eher harmlos.

  2. Ausserdem haben Touchscreens ja eh schon überall Einzug gehalten. Reiseplanung der DB, Fahrkartenautomaten der städtischen Verkehrsbetriebe, Geldautomaten, Telefonzellen, Packstationen…. .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising