Warum Berge auf der Erde nicht so hoch werden wie der Mars-Vulkan Olympus Mons

berge

Mit einer Gipfelhöhe von über 26 Kilometern und einem Durchmesser von knapp 600 Kilometern ist der Olympus Mons der größte Berg unseres Sonnensystems. Der Mars-Vulkan ist damit rund dreimal so hoch wie der Mount Everest. Aber besteht überhaupt die Möglichkeit, dass ein Erden-Berg jemals so weit in den Himmel ragt?

Die Antwort lautet nein, und warum das so ist, erklärt MinuteEarth in einem kurzen Video (siehe unten). Wem das Englisch zu flott ist, für den gibt’s jetzt eine kurze Zusammenfassung: Zum einen ist die Anziehungskraft der Erde mehr als doppelt so stark wie die des Mars. Ein derart hoher (und entsprechend schwerer) Berg würde deshalb in den Erdmantel sinken, der enormen Hitze wegen schmelzen und absinken. Darüber hinaus schwächen die Zusammenstöße tektonischer Platten die Struktur des Berges bereits bei seiner Entstehung. Wind, Regen und Schneefall tun ihr übriges, um die Höhe zu limitieren.

[via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Ich halte das Video für etwas fragwürdig, sicherlich ist auch ein Funken Wahrheit dran aber es scheint sehr schlampig zusammengestellt zu sein.
    Erosion gibt es auch auf dem Mars, hier toben Stürme von mehreren 100km/h und herrschen Temperaturschwankungen, welche denen auf der Erde fast ebenbürtig sind. (-80 bis +20°C)
    Demnach dürfte es dort laut dem Video keine so hohen Berge geben.
    Mit den abschmelzen der Berge durch das absinken der Erdkruste ist für mich auch etwas schwer vorstellbar… Wenn das so währe und die Lava problemlos die Erdkruste wegschmelzen würde, warum haben wir so „wenige Vulkanausbrüche“ ?

    Das ganze ist leider nicht so einfach wie in dem Video dargestellt, daher beschränke ich mich jetzt nur einmal kurz auf Vulkane da hier ja auch die Rede vom Olympus Mons als vergleich die Rede war.

    Olympus Mons ist wie schon erwähnt ein Vulkan, warum gibt es wohl auf der Erde keine Vulkane, welche diese Höhe erreichen?
    Ich lasse jetzt bewusst einmal die Thesen mit der Anziehungskraft etc. beiseite, da selbst wenn die Erde die gleiche Anziehungskraft hätte wie der Mars kein solcher Vulkan entstehen könnte.
    Wie wir wissen entstehen Vulkane durch Risse in der Erdkruste und sogenannte Hotspots, hätte der Ersteller des Videos in der Schule etwas aufgepasst oder zur not Wikipedia bemüht, dann wüsste er, das die Vulkane auf der Erde nicht so groß werden, da aufgrund der Bewegung der Tektonischen Platten die Verbindung zu den Hotspots abreißt.

    Nun kommt das Interessante an der ganzen Geschichte, Wissenschaftler haben aufgrund der Umlaufbahn des Mars ermittelt, das der Mars bzw. dessen Kruste nicht „wandert“ wie auf der Erde, d.h. Hotspots können länger auf eine Stelle wirken.

    Alles auch nachzulesen unter Wikipedia „Vulkane“, „Mars“ & „Olympus Mons“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising