MAKI: Kickstarter Projekt für interaktiven Roboter aus dem 3D-Drucker

maki

Ziemlich unwahrscheinlich, dass viele von euch einen 3D-Drucker haben. Falls aber doch, und auch noch Begeisterung für Roboter besteht - wie wäre es mit einer Unterstützung für das Kickstarterprojekt MAKI? Der „emotive Roboter“ ist als Grundlage für Tests von Robotersoftware gedacht und kann aus Hobbyelektronikteilen und Teilen aus dem 3D-Drucker zusammengebaut werden.

Die Idee hinter MAKI ist es, Hobbyrobotikern und Forschern eine Plattform zu bieten, um selbst interaktive Robotersoftware zu testen – ohne selbst einen Roboter entwerfen zu müssen. Für etwa 23 Euro bekommt man die Dateien zum Druck der MAKI-Einzelteile. Da Nutzer selbst über den Nutzungszweck des Testroboters entscheiden, müssen nur die dazu passenden Elektronikteile gekauft werden.

MAKI kann in einem Drucker mit einem Bauraum von mindestens 150mm x 150mm x 140mm gedruckt werden. Wie bei allen Kickstarter Projekten gibt’s pro Finanzierungsstufe Extras. Momentan steht MAKI bei knapp über 1.700 Euro. Bei etwa 23.000 Euro würde MAKI noch zwei Arme spendiert bekommen.  [Kickstarter via IEEE Spectrum]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising