Das gutaussehende webOS-Smartphone, das nie sein sollte

hp-webos-windsornot

Ihr seht hier kein neues Smartphone, das bald in den Regalen der Händler stehen wird. Nein, ihr seht hier das überraschend schnittige Touch-webOS-Smartphone von HP, das (leider?) nie auf den Markt gebracht wurde.

Das Smartphone – mit dem Codenamen WindsorNot – wurde von webOS Nation ausgegraben. Es hatte die gleichen Innereien wie das Pre 3, jedoch ausschließlich einen 4-Zoll-Touchscreen mit 800×480 Pixeln und lief auf webOS 3.x. Da das das gleiche webOS wie das des massiv gefloppten HP TouchPad ist, ist es vielleicht besser, dass dieses Smartphone nie das Licht der Läden dieser Welt erblickt hat.

Ursprünglich sollte es gegen Ende 2011 auf den Markt kommen, aber eine Reihe von Verzögerungen sorgte dafür, dass es wohl nicht vor 2012 hätte ausgeliefert werden können. Daher verlor AT&T als wichtiger Distributionspartner das Interesse an dem Projekt, allerdings auch, weil es kein LTE unterstützte – eine Technologie, die der Mobilfunkbetreiber 2012 stark vorantreiben wollte.

Insgesamt sah es schon recht seriös und auf Höhe der Zeit aus – für 2011 zumindest, auch wenn klar war, dass der Entwicklungszeitplan genauso durcheinander war wie der von webOS. Jedenfalls ist es wohl recht eindeutig, dass auch dieses Smartphone wohl kaum etwas am Schicksal des Betriebssystems geändert hätte. [WebOS Nation, via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Ich vermute mal, das Johannes Gräßler sowohl das Pre3 als auch das Touchpad nie benutzt haben, sonst würde er nicht solches Halbwissen veröffentlichen. Beide Geräte waren in einigen Kriterien ihrer Zeit voraus, wie z.Bsp. beim induktiven laden, ansonsten den zeitgleichen Geräten der anderen Hersteller durchaus ebenbürtig. WebOs ist eigentlich auch ein sehr gutes Betriebssystem, allerdings ohne jegliche Unterstützung der restlichen Software- bzw. App-Hersteller. Es gibt einige tausend Apps, meist in englisch. Deshalb habe ich mich auch irgendwann von HP verabschiedet. Aber im Prinzip hat WebOs durchaus das Zeug, sich durch opensource und eine gut community ähnlich Android zu verbreiten, natürlich auf niedrigerem Niveau.
    Und “massiv gefloppt” ? Zu seiner Zeit durch firesale das zweit meist verkaufte tablet, nach dem ipad. Und dann auf Grund einer fatalen Fehlentscheidung eingestellt. Ein massiver flop, das ist für mich Windows 8 für Desktop oder sowas.

  2. Ihr werdet es nicht glauben, aber webOS ist für mich immer noch ein alltagstaugliches System. Habe ein Touchpad, ein Pre3 und ein Veer im Einsatz. Das Touchpad läuft im Dualboot auch mit Android. Will ich surfen und Onlinebanking machen dann nehme ich das sichere webOS, Apps gibt es in Hülle und Fülle unter Android. Für meine Zwecke perfekt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising