Test: BioLite CampStove macht aus Feuer Strom für eure Gadgets

original-193

Der BioLite CampStove ist ein kleiner Ofen, in dem man Holz verbrennt, um daraus einen Akku von einem Smartphone oder einem anderen USB-Gerät aufzuladen. Klingt verrückt, funktioniert aber wirklich, wie unser Test bestätigt.

Der Campingofen ist mit einem Akku ausgestattet, der zunächst einmal einen Lüfter antreibt, der helfen soll, das Feuer zu entfachen. Darüber hinaus ist ein System (Thermoelement) eingebaut, das die Hitze des Feuers in Elektrizität umwandelt, mit der man die angeschlossenen Gadgets über einen USB-Anschluss laden kann.

gallerybiolite3

Zielgruppe

Wanderer und Bergsteiger, die mit ein wenig Strom schon ihr Telefon oder GPS aufladen wollen und keine Steckdose weit und breit finden werden.

biolite51

Design

Das Gerät sieht ein wenig seltsam aus und hat irgendwie Ähnlichkeit mit einer Käsereibe, auch wenn diese Perforationen ein wichtiger Designbestandteil sind. Der Lüfter in der ansteckbaren Akku-Einheit schickt Luft durch Lüftungsöffnungen in den unteren Teil der Brennkammer. Der BioLite CampStove steht auf drei ausklappbaren Metallfüßchen auf dem Boden, die ihm auch auf felsigem Untergrund genügen Stabilität verleihen.

Beim Transport wird diese Stromeinheit in den Ofen gestellt. Neben einem USB-Anschluss gibt es nur einen Ein-/Ausschalter und zwei Status-LEDs.

Im Betrieb

Die Bedienungsanleitung ist klar strukturiert und einfach zu verstehen. Schon bald brennt das Feuer. Man muss nur vorher für einen ausreichenden Vorrat an Holz sorgen. Wenn das Feuer brennt, drückt man den Einschalter für den Lüfter, der das Feuer stark beschleunigt. Wird die LED grün, kann man beginnen, über USB ein Gadget zu laden. Die Ladefunktion hört erst auf, wenn das Feuer erloschen ist. Oben auf dem Ofen kann man derweil ein Süppchen kochen.

Positiv

Kleine Stöckchen und Laub ermöglichen es wirklich, Strom zu erzeugen. Dank des Lüfters und der Konstruktion wird ein wirklich gut gehendes Feuer am Laufen gehalten. Benzin- oder Gaskartuschen sind nicht erforderlich. Man brennt einfach ab, was man findet.

biolite31

Negativ

Der BioLite CampStove kostet 130 US-Dollar. Das ist wahrlich viel, aber wer unterwegs keine andere Stromquelle hat und beispielsweise in Gegenden unterwegs ist, wo eine Solarzelle nicht viel Hilft, der kann so Strom erzeugen.

Der Lüfter geht manchmal auch an, wenn das Feuer erloschen und die Brennkammer herunterkühlen soll. Das ist eine Sicherheitsfunktion des Herstellers, die sich nicht abschalten lässt.

Fazit

Wenn man viel abseits der Zivilisation unterwegs ist oder einfach autark sein will im Falle eines Stromausfalls, der sollte sich den BioLite CampStove besorgen. Die Konstruktion ist solide und das Gerät sieht auch noch gut aus. Natürlich ist es auch der Hingucker auf einer Grillparty.

Technische Daten

Output: Kontinuierlich 0,5 Ampere, Peak 1 Ampere
Ladezeiten: iPhone 4S: 20 Minuten laden für 60 Minuten Sprechzeit
Preis: 130 US-Dollar
Gizrank: 4,5

[gizmodo.com]

BioLite_CampStove

Bild 1 von 10

BioLite CampStove
Tags :
  1. Leider kommt da noch Versand und Zoll dazu …
    Ich hatte eines bestellt und bin eher bei 180 € gelandet.
    Trotzdem ist das ein geiler Brenner ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising