Neue App lässt Google Glass Fotos mit einem Augenzwinkern machen

google glass winky

Der App-Entwickler Mike DiGiovanni hat ein Tool für Google Glass geschrieben, das Fotos macht. Gibt’s doch schon, sagt ihr? Nun, vielleicht, aber bei dieser App namens Winky wird der Auslöser mit einem Augenzwinkern betätigt. Konsequent und genial, sagen wir.

DiGiovanni ist in der Szene der Google Glass-Entwickler keineswegs unbekannt, hat er doch schon die App „Bulletproof“ geschrieben, die die Datenbrille mit einem Lockscreen ausstattet und so die gespeicherten Daten wie zum Beispiel das eigene Google Konto vor unbefugtem Zugriff bzw. Einblick schützt. Jetzt hat er mit Winky einen Geniestreich vorgestellt, der Fotos durch Augenzwinkern schießt.

Das ist in unseren Augen genial, weil bisher für ein Foto entweder ein Sprachbefehl oder ein Tippen am Touchpad des Brillenbügels notwendig ist. Gerade bei Letzterem kann das dazu führen, dass die Bilder verwackeln. Zudem hat es auch einen fast schon philosophischen Hauch – man sieht, was man nicht sieht. Sozusagen. Allerdings gibt es wie so oft auch eine bedenkliche Kehrseite des Ganzen – ein Fotografierter würde so im Zweifelsfall gar nicht mitbekommen, dass Bilder von ihm gemacht werden, was insgesamt natürlich einem jedes Mal einen Schauer über den Rücken jagen könnte, wenn man wem mit Google Glass auf der Nase gegenübersteht.

Insgesamt ist natürlich eine Augensteuerung etwas, was man bei Google Glass eigentlich erwartet hätte. Wir hoffen, dass noch mehr Apps dieses Konzept aufgreifen und so das Gerät noch einfacher benutzbar macht. [Mike DiGiovanni, via Engadget]

Tags :
  1. Entweder bin ich zu blöd, oder die, die das glauben… mal 2 Fragen in den Raum geworfen:

    1. wie soll Glass sehen, wann er blinzelt, wenn die Cam nach vorne ausgerichtet ist?!
    2. wieso hängt zeitgleich ein kabel an seiner brille?!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising