Coffitivity und das produktive Rauschen

coffitivity, via coffitivity

Coffitivity greift einen Trend auf, der es als besonders schick erachtet, sich mit seinem silbernen Notebook in einen Coffeeshop zu setzen und zu "arbeiten". Die Forschung will herausgefunden haben, dass die Produktivität sowohl bei zu wenig als auch bei zu viel Umgebungsgeräuschen sinkt. Ein gesundes Mittelmaß soll in Coffeeshops herrschen.

Wer also ohne Gemurmel, Schrittgeräusche und Stühlerücken nicht arbeiten kann, besucht einfach die Website – schon sprüht der Geist vor Kreativität. Coffitivity empfielt zudem, eigene Musik miteinzuspeisen, die nur geringfügig lauter als die “Störgeräusche” sein sollen, um in den vollen Genuss der Atmosphäre zu kommen. Und wenn dir Forschung sagt, wir sind produktiver, dann sind wir das auch – gefälligst!

[via coffitivity]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising