Ein Imax-Kino für zu Hause – wenn ihr sehr reich seid

Imax Heimkino

Imax-Kinos mit ihrer riesigen, hohen und gewölbten Leinwand sind selten, teuer und machen unheimlich viel Spaß. Wer keine Lust hat, dieses Erlebnis mit hunderten anderer Kinobesucher zu teilen, ruft einfach den Hersteller und lässt sich das Ganze zu Hause aufbauen. Es gibt nur ein klitzekleines Problem.

Der ein Imax Private Home Theater – also ein Heimkino im Imax-Stil haben will, kriegt Besuch. Die Herstellerfirma berät euch, baut die Räumlichkeiten um, sorgt für die Stühle, den 7.1-Kanal-Sound und baut die Leinwand ein, die vom Boden bis zur Decke reicht.

Die Bildqualität dürfte die eures Kinos sogar noch toppen. Anstelle von lächerlichen 2K-Videos, wird euer Heimkino mit zwei 4K-Projektoren für 2D und 3D ausgestattet.

Vermutlich wird dabei Kodaks 4K-Projektionstechnologie eingesetzt, die Imax im vergangenen Jahr kaufte. Die neuen Projektoren sind für Leinwände mit einer Diagonalen von bis zu 36 Metern geeignet. Und ja, Imax bietet einen 24-Stunden-Support, falls irgend etwas nicht wie gewünscht funktionieren sollte.

Und nun kommt der unweigerliche Haken an der Sache: Nach einem Bericht soll das Heimkino zwischen einer und zwei Millionen US-Dollar kosten.

[Via Imax, Slashfilm, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising