LEGO-Figuren aus Gold, Silber und Platin

LEGO-Figuren, via technabob

Bronze, Silber und Gold hat er immer gewollt. Naja, das Edelmetall der Drittplatzierten hat Jonathan Brady kurzum durch Platin ersetzt. LEGO muss wohl sein größter Schatz der Kindheit gewesen sein, denn nun baut er die kleinen Männchen in der Deluxe-Ausgabe nach.

Die LEGO-Figuren bestehen klassisch aus acht Teilen: Kopf, Rumpf, zwei Arme und Hände, die Beine und die Hüfte. Die edlen Männchen sind aber nicht einfach mit Gold, etc. überzogen. Nein, sie bestehen massiv aus ihren seltenen Materialien – jedes einzelne Körperteil. Man kann sie sogar in seine eigene Spielwelt mit einbauen – die LEGO-Figuren sind genau vermessen und passen auf die bekannten Noppen.

Brady sucht auf Kickstarter nach Kapital, um die herzigen Männlein produzieren zu können. Die günstigste Ausgabe, der Silberling, kostet mit 475 Dollar etwa so viel wie der zusammenbaubare Todesstern des Herstellers. Ein echtes Schnäppchen. Wer mehr Glamour in die vielfältigen Welten bringen möchte, greift zum 14-karätigen Goldmännchen (4250 Dollar) oder gar zum Plantinherren (9500 Dollar). Sogar eine etwas verkleinerte Ohrring-Variante gibt es für besonders hartgesottene LEGO-Fans.

[via technabob]

Tags :
  1. so einer aus silber wär ja ne echt coole sache aber 575 dollar ist schon enorm wen man bedenkt das ein gramm silber grade mal 0,58€ kostet

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising