Laser-Fotofalle für Makro-Insektenfotos

insect1

Fotograf Linden Gledhill wollte Insekten im Flug fotografieren und wie jeder von uns hatte er das Problem, das geringe Schärfentiefe, schnelle Viecher und ein zu langsames Reaktionsvermögen dafür sorgten, das nur sehr selten ein Foto saß. Deshalb baute er den StopShot. Eine Laser-Fototfalle für Fluginsekten.

Die Ergebnisse des selbstgebauten automatischen Auslösers waren so gut, dass Cognysis, die Firma, die die Laser-Auslöser für den StopShot baut, entschied, das Ganze zu kommerzialisieren Das Ergebnis heißt IRIG SYS 01, oder ‘high speed insect capture system’. Eine Serie von gekreuzten Lasern stellt fest, ob gerade ein Tier hindurchfliegt und löst aus, wenn die Viecher genau den Schärfebereich des Objektivs durchfliegen. Und fertig ist das Foto.

Das System kostet stolze 2.300 USD und enthält natürlich weder die Kamera noch die Objektive. Das dürfte nur für die wenigsten erschwinglich sein. Aber schaut mal auf Gledhills Flickr-Seite – das Ergebnis ist wirklich atemberaubend gut.

[Via Cognysis, gizmodo.com]

Bilder: Linden Gledhill/Flickr

insect1

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising