iOS 7: So stellen sich Designer das neue Betriebssystem von Apple vor [Video]

iOS7

Spätestens seitdem John Ive exklusive Details zum kommenden iOS 7 verraten hat tüfteln die Designer weltweit an möglichen Konzepten zum neuen Betriebssystem für iPhone und Co. In den letzten Wochen wurde eines klar: Zumindest die Designer haben sich restlos sattgesehen am veralteten Stil der letzten iOS Versionen.

Philip Joyce, Art Director von simplyzesty, veröffentlichte gestern eine hochinteressante Designstudie zum iOS 7 Betriebssystem. Das Interessante sind dabei nicht etwa herausragende neue Features oder Verbesserungen am alten Design. Joyce und viele seiner Kollegen wollen einfach das komplette Aussehen der alten iOS nicht mehr sehen. Und so geht es wahrscheinlich den meisten privaten Apple-Usern auch. Deswegen kreierte der Designer von simplyzesty kurzerhand sein eigenes iOS 7.

Designverbesserungen sind gefragt

Doch Philip Joyce setzt beim neuen Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod Touch vor allem auf eins: Auf eine neue Struktur. Die Apps sehen in seinem Konzept den Kacheln von Windows 8 ähnlich, das Widget Centre erinnert an das der Android-Konkurrenz und der iPod an eine orangene Version des Musik-Streaming-Dienstes Spotify.

Grundsätzlich wurde von allen gängigen und modernen Betriebssystemen ein wenig abgekupfert. Aber wäre das für Apple wirklich etwas Neues? Die Kalliforier waren schließlich nie dafür bekannt, dass sie die ersten auf dem Markt mit einem neuen Produkt gewesen wären. Nein, sie waren schon immer dafür bekannt mit ihren Produkten nachzurücken – dann aber oft besser und leistungsfähiger. Warum also kein iOS-Mix aus TouchWiz, Windows 8 und Spotify.

Wir dürfen zumindest noch voraussichtlich bis zum 10. Juni 2013 gespannt bleiben. Denn erst dann soll bei der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco Apples iOS 7 der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Bis dahin steht John Ive, Senior Vice President of Industrial Design bei Apple, allerdings noch kräftig unter Druck. Auf ihm lasten die Erwartungen von Millionen Apple-Usern, welche gespannt auf Innovation sind.

Welche Visionen Philip Joyce zum kommenden iOS 7 hat könnt ihr hier herausfinden:

[via simpyzesty.com]

Tags :
  1. Hallo, ich freue mich auf seiner Markteinführung, das OS 7 sieht sehr vielversprechend aus, Apple könnte Aufwachen ein für alle Mal :) mehr Technik und mehr Design, das mag ich !!
    Ipad 5

  2. Apples Grundoberfläche unterscheidet sich ja glaub ich nicht großartig zu den ganzen Android Oberflächen, ein paar durchklickbare Seiten mit “x” Hintergrundbild und zwei Dutzend Apps. Schön bei Android ist der Weg, sich die Oberfläche von Grundauf auf eigene Designvorlieben zu gestalten anhand einer Vielzahl an Launchern etc. Kenne mich mit Apple IPhone nicht aus, gibts dort auch sowas?

    Würd mich checkig lachen wenn Apple Richtung “metro kacheln” geht. ;)

    1. Metro-Unfug kommt mir nicht aufs iPhone, genausowenig wie irgend ein Widget-Zeugs. Brauch’ ich nicht, will ich nicht! Sollte Apple diesen Weg gehen, bleibe ich bei iOS 6.

  3. Sucht Apple inzwischen Anschluss und neue Ideen,
    bei den die sich mal von Apple Oberfläche inspirieren ließen,
    und diese Oberfläche weit überholt haben ???

    Die meisten Imperien in der Erdgeschichte, sind geschrumpft oder ganz eingegangen,
    nachdem die durch zu viel Erfolg träge, faul, überheblich, arrogant wurden,
    und den Hunger nicht mehr als Motivation zu Innovationen und Leistung hatten.
    Als die es merkten, war es schon zu spät…

    1. Bei Apple gibt es nächsten Monat wenigstens was Neues. Lass noch ein “one more thing” dazu kommen und du hast deine Innovationen. Warte mal bis Mittwoch zu Google I/O ob da auch was Neues kommt außer paar neue Smartphones mit dem alten Betriebsystem. Wenn die neue Oberfläche von Apple besser wird als erwartet, wie lang wird wohl wieder eine Firma aus Korea brauchen um sich davon inspirieren zu lassen.

      1. Keine Panik, das ist die übliche SELL Predikt. Das kam schon oft, und jedes Mal wird er eines Besseren belehrt. Er begreift nicht, das es nicht auf die Funktionen ankommt, sondern darauf, wie alles aufeinander abgestimmt ist, und wie das System arbeitet. Das ist der große Vorteil bei iOS, und mehr als 100 Millionen verkaufte Geräte bestätigen das.

  4. Das sich etwas bei Ive ändern wird, ist klar, aber so radikal dann doch nicht. Niemand krempelt ein System mit einem Mal komplett um. Wenn überhaupt, dann passiert das in mehreren Schritten. Ist ja auch ein Erkennungsmerkmal, und das wirft man nicht von einem Tag auf den Anderen komplett über den Haufen.

    1. @Marco vor paar Tagen gab es allerdings im Netz paar Artikel, dass Ive das neue iOS7 angeblich schon paar Leuten gezeigt hat, die schon ganz schön überrascht waren. Du hast recht, ganz umkrempeln kann Ive die Funktionalität natürlich nicht, da die altem Apps ja auch nicht komplett umgeschrieben werden können. Ich glaub aber auch, dass die Oberfläche komplett anders aussehen wird. Auch die Apps wie Gamecenter, Kontakte und Freunde. Das wird vermutlich doch ein ganz neues iPhone/iPad werden, was da nächsten Monat gezeigt wird.

      1. Schwer zu sagen. Schritt für Schritt ja, aber so wie in dem Video bestimmt nicht. Das passt einfach nicht zu Apple, wenn man sich mal die letzten Jahre anschaut. Aber ob du nun richtig liegst, oder ich, werden wir spätestens in ein paar Wochen erfahren. ;-)

  5. Da muß man sich nicht unbedingt auskennen, um so etwas zu wissen. Und ja, der Anschluß wurde geändert, nach 10 Jahren, und er wird auch die nächsten 10 Jahre bleiben. Wo ist da das Problem?
    Übrigens ist heute Muttertag! ;-)

  6. Ja endlich, bin ein iPhone user der ersten stunde und habe mich langsam aber sicher am Designe satgesehen. Apps wie der Kalender müssen dringend überholt werden und das ganze iPhone Business tauglicher werden. Denke schon dass es so radikal wird, wenn man den Aktienkurs betrachtet sind die bersten Jahre vorbei!

  7. iOS7 wird komplett anders aussehen, kein Schritt für Schritt. Skeumomorphismen sind out und Minimalismus der aktuelle Trend. Apple muss handeln. Allerdings merkt man dem Video an, dass der Macher sich keinerlei Gedanken um Usability gemacht hat (wird bei John Ive hoffentlich nicht der Fall sein). Fängt schon beim oben platzierten Unlock-Slider an.
    Da im August mein Vertrag ausläuft bin ich gespannt, was Apple bringen wird. Ich würde Android gerne den Rücken kehren, ich brauch keine 700 Uhren Widgets oder Wetter-Widgets und der Appstore ist meiner Meinung nach immer noch interessanter und besser aufgestellt als die Konkurrenz.
    Aber Apple muss auch hardwaretechnisch was reißen und bloß kein 4 Zoll iPhone oder ‘n Billig-iPhone. Ansonsten greif ich eben beim iPhone 5 mit iOS7 zu.

  8. Eigentlich erübrigt es sich ja, über das Getippsel vin SELLerie zu diskutieren. Er hat keine Ahnung und ist ein Troll, was erwartest du also anderes von ihm?

    1. Von ihm erwarte ich schon lange nichts mehr. Aber trotzdem werde ich darauf reagieren. Wer Müll schreibt, wird berichtigt. Ob er es begreift, ist eine andere Sache. ;-)

  9. Jetzt wird Windows 8 schon kopiert. Die feinen serifenlosen Schriften, gerade weiß auf Farbfläche ist eines der dominanten Merkmale des neuen Windows Konzept. Ebenso die Icondesigns, das weiße Symbol auf farbigem Hintergrund ist exakt das, was die Metro Oberfläche macht.

  10. Was soll da jetzt anders sein? Der selbe LAAangweilige Scheiss wie vorher. IOS ist und bleibt eine Doofe APPmaschine. Ohne Dateimanager, ohne die möglichkeit Dateien zu senden, ohne die möglichkeit ausserhalb von Itunes zu arbeiten…. Bleibt es der selbe Misst.

    1. Danke Ori, dass du dich hier als Idiot outest. Sämtliche von dir angesprochenen Punkte sind schlicht nicht wahr und ohne Jailbreak innert einer Minute zu lösen. Abe eben, scheint als wärst du doofer, als die angeblich so dämlichen iOS User.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising