NVIDIA Faceworks – In Echtzeit gerendertes Gesicht [Video]

faceworks-demo-preview

Ira ist ein glatzköpfiger Mann mittleren Alters, der gerne Grimassen schneidet und Theorien über Joghurtparfait zum Besten gibt. Nebenbei ist er das Produkt einer NVIDIA Renderdemo, die in Echtzeit demonstriert, was mit einer hinreichend schnellen GPU heutzutage möglich ist.

Die in der Demo Engine gezeigten Mimiken wurden am Institute for Creative Technology in Südkalifornien aufgenommen. Die Wissenschaftler dort haben eine Methode entwickelt, mit der sich Gesichtsdetails ohne traditionelle Tricks wie Markierungen oder Makeup aufnehmen lassen. Die Daten wurden dann in die Engine gespeist, und können nun in drei verschiedenen Lichtumgebungen gerendert werden.

Wer eine hinreichend schnelle Grafikkarte sein eigen nennt, kann die Demo herunterladen und selbst testen. NVIDIA setzt eine GTX 670 voraus, beim Test lief das Programm auch mit einer GTX 660 über kurze Zeit störungsfrei. Alle anderen können sich eins der zahlreichen Youtube-Videos ansehen, oder der Präsentation von der GTC 2013 lauschen.

[Nvidia.com – Faceworks]

[Youtube: Nvidia-Techdemo Ira – GTC 2013 Faceworks Demo]

[Youtube: A look at Nvidia Face works demo „Digital Ira“]

Tags :
  1. Haha,
    danke für den Link, hat mir den Vormittag versüßt! Ist echt witzig damit zu rumzualbern und es sieht verdammt realistisch aus. Wahnsinn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising