Kunst: Hypnotisierende Lichter sehen freundlich aus, bis sie euch kriegen [Video]

screenshot_07

Das Kunstprojekt Isotopes v.2 soll absichtlich anziehend wirken. Diese hübschen, pulsierenden Lichter locken die Zuschauer geradezu an. Wenn man einmal im Lichterwald steht, wird die Beleuchtung konstanter und intensiver. Irgendwann fühlt man sich wie im Gefängnis.

Die Installation ist Teil des Genfer Mapping Festival und wurde von Nonotak Studio entworfen. Isotopes v.2 soll als Kommentar zur Fukushima-Katastrophe und der Nutzung der Kernenergie allgemein verstanden werden. Das Ziel ist, ein Szenario zu schaffen, bei dem der Betrachter zunächst eine positive Reaktion zeigen und dann ein immer unangenehmeres Gefühl bekommen, je mehr sie mit der Installation interagieren.

[Via Nanotak, gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising