LG Mittelklasse-Smartphones im Hands-On

lg l3 l5 l7

Gestern zeigte uns LG am schönen Fühlinger See in Köln ihre drei bereits am Markt erhältlichen Mittelklasse Smartphones L3 II, L5 II und L7 II. In den nächsten Tagen folgt hier jeweils ein Testbericht. Außerdem hatten wir Gelegenheit mit LG über ihre zukünftige Update-Politik und einiges mehr zu reden.

“Vergleicht man den Smartphone- mit dem Automobilmarkt, dann ist das L3 II ein VW Lupo, das L5 II ein VW Polo und das L7 II ein VW Golf GTI”, philosophiert Senior Product Marketing Manager LG Christof Fromm während seiner Präsentation der drei Mittelklasse Smartphones mit den sperrigen Namen.

Das kleinste Modell der LG L-Series ist das L3 II und kann bereits für etwa 100 Euro gekauft werden. Für diesen Preis macht der “Lupo unter den Smartphones” einen soliden Eindruck. Klar, dass Käufer hier auf kostspielige Extras verzichten müssen. Immerhin besitzt das L3 II ein für diese Preiskategorie seltenes IPS-Panel und läuft bereits mit einem angepassten Android 4.1.

Das L5 II kostet etwa 180 Euro und das L7 II kann derzeit für 250 Euro erworben werden. Das L7 II kommt übrigens mit einem ungewöhnlich starken Akku! Ganze 2.400 mAh fasst dieser und soll damit den “VW Golf GTI unter den Smartphones” locker zwei Tage lang mit Energie versorgen können.

Fromm verriet uns während der Präsentation außerdem, dass LG mit den Smartphone-Verkäufen der letzten Monate in Deutschland wieder zufrieden ist. “Wir sind in Deutschland unter den Top 5.” Weltweit ist LG laut Fromm die Nummer drei. Weiter sagte Fromm, dass LG auch in Zukunft hauptsächlich auf Android setzen werde. Wenig verwunderlich, immerhin fertigt LG für Google das von der Presse hochgelobte Nexus 4 Device. Fromm sagte allerdings auch, dass man die Augen nach neuen OS offen halten und zum Beispiel auch Firefox OS sehr interessant finde.

LG will sich laut Fromm auch in Sachen Update-Politik bessern. Man habe bemerkt, dass dies mehr im Fokus der Käufer steht, als man in letzter Zeit zugeben wollte. Richtig festlegen wollte Fromm sich nicht und orakelte nur: “Lieber underpromised und overdelivered als umgekehrt.”

Wir werden uns in den nächsten Tagen die drei LG-Modelle L3 II, L5 II und L7 II ganz genau anschauen und euch verraten, ob sich ein Kauf lohnt.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising