EPOC: Computerbefehle per EEG-Headset

Emotiv EPOC

Die Technologie existiert bereits seit einigen Jahren: Das EPOC-Headset von Emotiv liest die Hirnströme des Nutzers aus und verwandelt sie in Computerbefehle. Mittlerweile gibt es erste Anwendungen, die das Gerät als Kontrollmechanismus vorsehen.

So erschien Anfang der Woche ein Trailer zum Computerspiel „Son of Nor“, in dem der Entwickler das Ausführen von Zaubersprüchen und Terraforming durch „Gedankenkraft“ demonstriert. Emotiv selbst sehen EPOC beispielsweise als Kontrollmöglichkeit für einen elektrischen Rollstuhl, oder als kabellose Steuereinheit für Smart Homes. Es gibt sogar schon Anwendungen für EPOC-Skateboarder.

Das Headset nutzt 14 Sensoren und zwei Referenzpunkte, um die elektronischen Signale des Gehirns aufzufangen. Bei der Kalibrierung wird zunächst ein Ausgangsstadium festgelegt, in dem der Nutzer sein Gehirn entspannen soll. Dann werden verschiedene Gedanken auf verschiedene Befehle in der Software gemapped, ein Vorgang, der bei einer Präsentation von 2010 nach sagenhaften acht Sekunden abgeschlossen war. Wenn das alles funktioniert hat, kann man dann die von der Anwendung unterstützten Befehle mit der Kraft seiner Gedanken steuern.

[Emotiv, EPOC Features] / (Bild: Emotiv Media)


[Youtube: EPOC-Präsentation von Emotiv-Co-Founder Tan Le]


[Youtube: Son of Nor – Cast Magic Using Your Brain (with EPOC Emotiv)]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising