Mit Frequenzen und Enzymen: Der Tisch, der sich selbst gestaltet [Video]

design_table_571

Es gibt allerlei Arten, einen Tisch zu designen. Zum Beispiel durch Hobeln, Schleifen oder das Auftragen von Enzymen, die das natürliche Holzmuster zerfressen. Klingt komisch, sieht aber cool aus. Wie das funktioniert, könnt ihr auf der New York Design Week bestaunen – oder bei uns im Video.

So geht’s: Zuerst gilt es, die Eigenfrequenz des entsprechenden Holzes in Erfahrung zu bringen. Dazu am besten einen Biologen/Physiker befragen. Wenn das geschafft ist, wird das Holz mit genau dieser Frequenz beschallt. Es vibriert und enthüllt so seine versteckten Muster und Maserungen. Danach die Enzyme, die übrigens aus Mikroben vom Waldboden gewonnen werden, hinzugeben und abwarten. Fertig ist der individuelle Tisch, den die Designer Colleen & Eric „Bonus Table 571“ nennen.

Hier das versprochene Video:

[via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising