Cast AR: Ehemalige Valve-Mitarbeiter entwickeln Augmented-Reality-Brille mit kleinen Projektoren

castar

Noch nicht überzeugt von Konzepten wie Google Glass oder Oculus Rift? Mit Cast AR versuchen zwei ehemalige Valve-Angestellte einen neuen Ansatz für Augmented Reality. Die Cast AR Brillen sollen die Realität durch die Projektion eines interaktiven 3D-Objektes erweitern.

Bei Cast AR sollen mit den kleinen Projektoren Objekte an eine Projektionsfläche geworfen und mit den speziellen Brillen ein 3D-Bild erzeugt werden. Mit um die Projektionsfläche herum platzierten LEDs kann die Brille die Position des Kopfes in Echtzeit erfassen und eine korrekte Perspektive auf das 3D-Bild erschaffen.

Die Technologie, von The Verge auf der Maker Faire begutachtet, befindet sich momentan noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Wie exakt die Brillen verwendet werden könnten, steht noch nicht fest. Denkbar wären aber beispielsweise um animierte Figuren erweitere Brettspiele, projizierte Jenga-Steine, oder ein Sandkasten mit virtuellem Sand. Hier bei The Verge gibt’s ein Video über die Brillen in Aktion. [The Verge]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising