iPad Mini Tastaturen – Logitech Ultrathin Keyboard Mini vs. Kensington Keyfolio Pro 2

logitech vs keyfolio

Ein iPad Mini ist unterwegs wirklich praktisch. Doch wenn längere Texte geschrieben werden sollen, stößt man mit der virtuellen On-Screen-Tastatur schnell an seine Grenzen. Physikalische Bluetooth-Tastaturen können Abhilfe schaffen. Sie schützen das iPad Mini nicht nur, sie wollen das Arbeiten am iPad produktiv machen. Gizmodo hat die Logitech Ultrathin Keyboard Mini und die Kensington Keyfolio Pro 2 für das iPad Mini in einem Vergleichstest unte die Lupe genommen.

Funktionsweise

Ausgeglichen – in dieser Kategorie gibt es keinen klaren Sieger. Beide Tastaturen haben ihre Vor- und Nachteile.

Das  Logitech Ultrathin Keyboard Mini ist eine Tastatur die dank eines magnetischen Scharniers gleichzeitig als iPad-Cover genutzt werden kann, die Rückseite bleibt ungeschützt. Beim Zuklappen schaltet sich das iPad Mini dank der verbauten Magneten automatisch aus – beim Aufklappen entsprechend wieder an. Zum Tippen wird das iPad Mini quer in den hinteren Teil der Logitech Ultrathin Keyboard Mini gesteckt. Dadurch ist das iPad Mini eigentlich zu nah an den Tasten, was beim Tippen zu einer grummen Haltung führen kann.

02Das Kensington Keyfolio Pro 2 kommt in einer riesig anmutenden iPad Mini Hülle. Diese schützt zwar das komplette iPad und nicht nur die Glasfront wie beim Logitech Ultrathin Keyboard Mini, dafür macht das Kensington das eigentlich so kleine iPad Mini viel zu dick. Immerhin bleibt dadurch genug Platz verschiedene Zettelchen und einen Stift in die Hülle zu klemmen. Die Tastatur kann aus der Hülle genommen werden, das iPad kann in der Hülle die auch als Ständer funktioniert frei hinter der Tastatur positioniert werden. Leider schaltet sich das iPad Mini beim Zuklappen der Hülle nicht automatsch ab.

Beide Tastaturen verbinden sich anstandslos via Bluetooth mit dem iPad Mini.

Verarbeitung

Ein knappes Unentschieden.

099Das Logitech Ultrathin Keyboard Mini verbiegt sich auch unter Druck kaum. Die Tasten fühlen sich natürlich an und machen nicht den Eindruck, als würden sie in naher Zukunft den Geist aufgeben. Die Rückseite besteht aus dunkel-eloxiertem Aluminium und fügt sich nahtlos in den edlen iPad Mini Look ein. Klar, dass Logitech hier aus Designgründen auf Gummifüsse verzichtet. Das Schanier auf der Längsseite läuft fast die gesamte Länge und wirkt ebenfalls gut verarbeitet.

Die einzelne Tastatur der Kensington Keyfolio Pro 2 liegt richtig gut in der Hand. Sie ist leichter und kleiner als ihr Logitech-Pendant. Ihre matte Plastik weist Fingerabdrücke ab. Sie kann magnetisch in der Kensington-Hülle fixiert werden. Die Hülle mit ihrem Kunstleder wirkt durchaus edel. Wird das iPad Mini durch sie geschützt kann es problemlos in den Rucksack geschmissen werden.

Größe

Klarer Punkt für Logitech.

03Die beiden Konzepte, die hier aufeinander prallen wirken fast wie Tag und Nacht. Die Logitech Ultrathin Keyboard Mini macht das iPad Mini im geschlossenen Zustand kaum doppelt so dick. Die Platznutzung ist geradezu perfekt, kleiner und ausgeklügelter kann mein eine Tastatur an einem iPad Mini quasi nicht befestigen.

Das Kensington Keyfolio Pro 2 hingegen geht geradezu verschwenderisch mit seinen Maßen um. Kensington verfolgt eher das Konzept “bigger is better”. Das iPad Mini wirkt in der Hülle mit Kensington-Tastatur fast schon wie ein ausgewachsenes Notebook. Dafür schützt Kensington das iPad Mini auch zuverlässiger vor eventuellen Schäden als das Logitech Ultrathin Keyboard Mini. Der Aufstellwinkel des iPad Minis kann frei gewählt werden.

Tippgefühl

088

Der Punkt geht ganz klar an das Logitech Ultrathin Keyboard Mini.

Die Tasten der Logitech haben einen angenehmen Druckpunkt und der Abstand zwischen den Tasten ist groß genug damit auch große Griffel wie die meinigen ihr Ziel treffen. Ganz anders sieht es da bei dem Kensington Keyfolio Pro 2 aus. Der Druckpunkt ist zwar auch hier okay, allerdings wurde der Tastenabstand viel zu kurz gewählt. Auch nach meheren Minuten des Tippen traf ich in nerviger Regelmäßigkeit die falsche Taste.

Tastenlayout

Die Buchstabenreihen bei der Logitech-Tastatur haben etwas mehr Platz in de Höhe im 053Vergleich zur Kensington. Die Breite der Buchstabenreihen ist fast identisch. Mit der eingesparten Höhe ermöglicht Kensington eine zusätzliche Reihe mit Sondertasten wie Laut/ Leise, Kopieren /Einfügen und so weiter. Bei fast gleicher Fläche passen auf die Kensington 80 Tasten, während auf der Logitech “nur” 60 Tasten Platz haben.
Die Tastenverteilung ist manchmal etwas eigenwillig. So befindet sich das “Ä” auf der Kensington zum Beispiel unten rechts neben der “Alt”-Taste.

Preis

Diese Kategorie geht an Kensington. Das Logitech Ultrathin Keyboard Mini geht derzeit für einen Internetpreis von knapp 70 Euro über die virtuelle Ladentheke. Die Kensington Keyfolio Pro 2 kostet knapp 50 Euro. Da die Kensington allerdings recht neu ist kann davon ausgegangen werden, dass sie in naher Zukunft noch ein wenig günstiger werden wird.

iPad Mini Tastaturen

Bild 1 von 15

Logitech Ultrathin Keyboard Mini vs. Kensington Keyfolio Pro 2
Logitech Ultrathin Keyboard Mini vs. Kensington Keyfolio Pro 2

Fazit

Beide Tastaturen haben ihre Vor- und Nachteile. Das Logitech Ultrathin Keyboard Mini schützt die Rückseite nicht, dafür ist die Kensington Keyfolio Pro 2 in geschlossenem Zustand sehr dick. Davon abgesehen ist das Wichtigste an einer Tastatur, wie gut man auf ihr schreiben kann – und hier punktet die Logitech ganz klar. Nach wenigen Minuten des Tippens merkt man kaum noch eine Mini-Tastatur vor sich zu haben während die Finger auf der Kensington-Tastatur in nerviger Regelmäßigkeit flasche Tasten anschlagen. Deswegen geht unsere Empfehlung ganz klar in Richtung Logitech Ultrathin Keyboard Pro.

Neben Logitech und Kensington gibt es noch etliche weitere Tastaturhersteller für Tablets. Mit welchen habt ihr sonst noch so Erfahrungen gemacht?

122

 

Tags :
  1. Hallo! seit etwas zwei Wochen stöbere ich online und hab ähnliche Vergleiche auch in amerikanischen Blogs sowie bei Connect gelesen. Eine Tastatur wie hier vorgestellt oder ein Alu Case mit Tastatur finde ich wenig praktisch. Da muss man alles ständig rein und rausnehmen. Ein Kumpel der so ein Case mit iPad3 nutzt beklagte sich auch, dass die Rückseite schnell schmutzig wurde und ein paar Kratzer hatte. iPad Mini will man auch klein haben. Daher war ich ganz glücklich ein cooles Model am Dienstag bei Amazon gefunden zu haben. Die Tastatur ist extrem dünn aus einer Art Kunstleder, angenehm in der Hand. Die Rückseite ist aus Kunststoff und hat ein Ständer miteingebaut mit drei unterschiedlichen Winkel. http://www.amazon.de/SonnyGoldTech-Bluetooth-Tastatur-Wildlederoptik-Deutsches/dp/B00E5OJDUU/ref=aag_m_pw_dp?ie=UTF8&m=A3O4FNOUL7Y778 hier ist die schwarze Variante. Mir war orange sympatischer, ich finde es aber gerade nicht, aber zum Vergleich hier dasselbe Model für iPad 4 in Orange: http://www.amazon.de/SonnyGoldTech-Bluetooth-Tastatur-Deutsches-Layout/dp/B00E5OJFRQ/ref=aag_m_pw_dp?ie=UTF8&m=A3O4FNOUL7Y778 Es ist gestern bei mir angekommen. Es scheint soweit alles bestens zu funktionieren und alles wie beschrieben zu sein. Ich habe es zwar am Dientsag etwa 5€ teuerer bezahlt. Es ist aber auf jeden Fall sein Geld wert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising