Hands-On: Nokia Lumia 925

lumia 925 aufmacher

Nokia hat am Donnerstag nach München eingeladen um ihr neues Flaggschiff Lumia 925 vorzustellen. Wir hatten die Gelegenheit, das Lumia 925 in einem ersten Hands-On genauer unter die Lupe zu nehmen. Unseren Ersteindruck vom neuen Windows Phone Flaggschiff liest du hier.

Lumia 925 vs. Lumia 920

Schon beim ersten Anfassen des Lumia 925 fällt die hohe Verarbeitungsqualität auf. Der Rahmen besteht komplett aus Aluminium und verleiht dem Gerät ein edles Äußeres. Die Rückseite besteht aus Polykarbonat welches leicht aufgeraut wurde und dadurch gut in der Hand liegt. Das Lumia 925 wiegt 139 Gramm und nimmt damit gegenüber dem Lumia 920 um ganze 46 Gramm ab. Außerdem ist es mit einer Dicke von 8,5 Millimeter gegenüber seinem Vorgänger mit knapp 11 Millimeter auch deutlich dünner.

Im Inneren des Lumia 925 hat sich gegenüber seinem Vorgänger 920 wenig getan. Das AMOLED-Display ist gleich groß und bietet die gleiche Auflösung, allerdings soll es etwas heller und farbtreuer geworden sein. Auf eine induktive Ladefähigkeit wurde zugunsten der schlanken Maße verzichtet. Allerdings lässt sich das Feature mit einer Nokia-Schutzhülle nachrüsten, die dann naturgemäß das Lumia 925 wieder etwas dicker macht. Der auf der Rückseite befindliche Lautsprecher, dessen Qualität Nokia auf der Präsentation besonders hervorhob, wird dann verdeckt. Der SIM-Kartenslot rutschte von der unteren auf die obere Seite. Die Bedienelemente auf der Seite blieben im Verlgiech zum Vorgänger gleich.

lumia 925 back

Verbessert wurde die Kamera, die im Lumia 925 erstmals mit sechs Linsen kommt. Dadurch wurde die Lichtstärke erhöht und das Lumia 925 macht in schummrigen Verhältnisse bessere Bilder. Dies zeigte man uns bei der Präsentration auch eindrucksvoll in einer Dunkelkamera. Hier konnte auch das von uns gezückte HTC One nicht annähernd mithalten. Auch der Mobilfunkempfang soll sich gengenüber dem Lumia 920 verbessert haben da nun der Aluminiumrahmen als Antenne genutzt wird.

Eng könnte es mit dem nicht erweiterbaren Speicher werden. Denn das Nokia kommt in sein Standardausführung mit lediglich 16 GByte. Vodafone-exklusiv soll eine 32-GByte-Version locken. Der Akku ist leider fest verbaut.

Apps

lumia 925 sideEin Microsoft-Vertreter wollte besonders das Argument der App-Armut im Windows-Phone-Universum entkräftigen. Dafür zückte er eine Grafik von Statista mit den Top 20 Apps für Android und zeigte, dass bis die Tagesschau-App auf Platz 20 mit der man bereits in Gesprächen sei alle so auch auf Windows Phone funktionieren. Auch betonte er, dass von den 145.000 Windows-Phone-Apps jährlich über 300.000 Update gäbe, was ein Zeichen für die hohe Lebendigkeit sei.

Here

Besonders stolz ist Nokia auf ihren Kartendienst, der in weiten Teilen dem Kartendienst von Google ebenbürtig und in einigen Teilen gar überlegen sei. So unterstützt der Navigationsdienst zum Beispiel deutlich mehr Länder als das Google Pendant. Auch können die Karten bei here für die Navigation komplett herunter geladen werden und stehen somit auch bei einem Offline-Betrieb zur Verfügung.

Fazit Ersteindruck

Wer sich für ein Windows Phone entscheiden möchte und sich an dem quitsch-bunten Fun-Look des Lumia 920 störte, für den führt fast kein Weg am Lumia 925 vorbei. Es wurde wunderbar verarbeitet und wirkt edel und Business-tauglich. Die Veränderungen zum Vorgänger sind jedoch weniger gravierend als erhofft. Immerhin wurde die eh schon gute Kamera weiter verbessert. Mit einer UVP von 599 Euro ist das Nokia Lumia 925 zwar kein Schnäppchen, der Preis ist der Leistung aber durchaus angemessen. Ab Anfang Juni kann das neue Nokia-Flaggschiff in Deutschland erworben werden.

 

Tags :
    1. Glaubenssache… Äpfel sind langweilig und Droiden sind alle anders zu bedienen. Hatte 2 Jahre ein IPhone, 1 Jahr ein Android und bin nun glücklicher Besitzer eines Nokia Lumia 800.

      1. Hat er aber Recht. Windows Phone hat eine App Auswahl die peinlich ist und Microsoft zieht Nokia mit runter. Nokia könnte mit den guten Kameras auch auf Android setzen aber beide gehen miteinander unter.

  1. Müsste Gizmodo nicht schreiben dass Windows Phone das Beste auf der Welt ist usw? Schliesslich ist dieser Blog doch mit seinen vielen Windows 8 Aktionen doch schon quasi ein Teil des Inventars von Microsoft geworden,.

  2. Also mal im Ernst, die Kamera auf der Rückseite sieht aus wie eine zum Pickel mutierte Beule.
    Der Knubbel muss ja voll auf die Nerven gehen..

  3. Neidisch worauf?!? Mir persönlich kommt kein Windows aufs Smartphone, allerdings würde ich Win Android definitiv bevorzugen. iOS auf einem Nokia, das wär die Lösung für mich, nur wirds soweit nie kommen…

  4. Windows Phone 8 ist viel besser als sein ruf! Auch wenn dass ein oder andere App noch für Windows Phone 8 fehlt, die Bedienung ist viel einfacher als bei Android. Das Nokia Lumia 925 ist ein sehr schönes Smartphone und ich finde es gut, das es mit WP 8 läuft. WP 8 wird sich weiter entwickeln! Immer wenn ich mein HTC G1 in der Hand halte und mir das iOS anschaue, Androit 2.2,und die n langen Ladezeiten wenn mal nur mal eine App offen möchte, und und und ! Das habe ich bei mein ersten Windows Phone 7.5 Smartphone nie erlebt. Alles lief flüssig und schnell. Auch das Samsung i7500 mit Android 1.6 war auch nicht besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising