Bericht: Keine Used-Games-Gebühr auf der XBox One

Microsoft Xbox One

Es gab einiges an Diskussionen darüber, ob und wie gebrauchte Spiele auf der Xbox One laufen werden – müssen wir etwa eine Gebühr an Microsoft zahlen, um sie zu spielen? Tötet Microsoft die Nutzung gebrauchter Games ganz? Angeblich nicht. Polygon berichtet, dass man keine Gebühr an Microsoft entrichten muss, um ein gebrauchtes Spiel auf der Xbox One zu aktivieren.

Allerdings merkt Polygon an, dass es „regelmäßige Online-Stichprobenkontrollen“ geben wird, um die Authentizität des gebrauchten Games, das gespielt wird, zu prüfen. Was im Endeffekt heißt, dass die Xbox One permanent am Internet angeschlossen sein muss – ein weiteres, großes Streitthema unter Gamern.

Wie es scheint, sind die Entscheidungen bezüglich gebrauchter Spiele und Always-On-Zwang bei Microsoft noch nicht in Stein gemeißelt. Polygon sagt, dass Microsoft diese Nutzerbedenken noch vor der E3 dieses Jahres angehen will. Sollten sie auch, denn derzeit wird es nur noch verwirrender. [Polygon, via Gizmodo.com]

Tags :
  1. Also ich bin wirklich gespannt, wie sich das im Ende noch entwickeln wird. Weil ich wollte mein Fifa schon gerne ab und zu mit zu meinem Freund nehmen.

    Na ja, so kann sich die PS 4 vielleicht besser positionieren.

  2. Nach der Vorstellung hat der Microsoft Typ beim Interview doch gesagt, dass es keinen Always-on gibt! Also wird es kein always on geben :)

  3. Er hat gesagt das Microsoft keinen Online Zwang hat aber das die Entwickler diese Möglichkeit haben das in Ihre Spiele einzubinden.

  4. Überall steht was anderes :D
    Ich hab z.b. gelesen, dass man alle 24h einmal kurz Online gehen muss um (für die nächsten 24h) weiter Offline spielen zu können…

    1. Hahaha so ein Blödsinn wo hast du das denn gelesen? -So wie ich gerade in nem Kommentar?:-D
      Die einzige Aussage die ich von Seiten MS bisher gelesen habe ist, dass es von MS Seite keinen Onlinezwang geben wird, dass Spielehersteller aber auf ne internetverbindung bestehen können innerhalb ihrer Spiele

      1. Schau mal auf Golem und suche nach den Artikel: “Big Brother im Wohnzimmer” und geh runter zu “Always-on”.
        “Allerdings muss die Konsole einmal innerhalb von 24 Stunden in Kontakt mit den Servern von Microsoft treten, damit der Zugriff auf derartige Offlineinhalte möglich ist.”

  5. spiele müssen beim ersten mal starten durch einen key aktiviert werden und sind so accountgebunden. wenn der account auf einer anderen xbox angemeldet ist, kann ich das spiel dort ebenfalls spielen, wenn nicht, muss gezahlt werden. so sieht’s aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising