Wie man sein eigenes Laptop-Selbstzerstörungssystem baut [Video]

laptop thermit selbstzerstörung

Wenn ein Laptop oder Smartphone in die Luft geht, dann liegt das meistens an einer gefährlichen explodierenden Batterie. Aber was, wenn man einen Selbstzerstörungsmechanismus haben und das Gerät absichtlich zerstören will? Man müsste im Grunde etwas bauen, das James Bonds Stamm-Techie Q entwickeln würde. Das Genie Caleb Kraft hat eben dies getan.

Caleb von Hack a Day nutzt Thermit, um den Laptop zu entzünden und so die Festplatte zu zerstören. Eine verbrannte HDD heißt doch, dass alle Daten zuverlässig vernichtet werden, richtig? Richtig. Calebs System hat also seinen eigenen Selbstzerstörungsmechanismus, um Feuer zu fangen. Da Thermit aber eher schwer zu entzünden ist, musste er kreativ werden. Er sagt:

Schlussendlich bin ich auf ein Zündsystem gekommen, das Modellraketenzünder, Schießpulver und Magnesium nutzt, um das Thermit zu zünden. Der Modellraketenzünder kann mit der 12V-Schiene im Innern des Computers ausgelöst werden. Allerdings ist er nicht heiß genug, um die Magnesiumschnipsel zu entzünden, geschweige denn das Thermit. Um das zum Laufen zu bringen, musste ich etwas Schießpulver hinzugeben. Eine kleine Menge reicht aus, um die Magnesiumschnipsel entfachen, die wiederum heiß genug werden, um das Thermit zu zünden. Ich musste allerdings vorsichtig sein, denn zu viel Schießpulver hätte eine schnelle Explosion verursacht und das Thermit überall verteilt, anstatt es zu entzünden. Man kann tatsächlich etwas rotes Thermit sehen, wie es aus dem Gehäuse der externen Festplatte und des Laptops gepfeffert wird, wenn das Schießpulver zündet.

Caleb hat auch die großartigen, feuer-atmenden Piranha-Pflanzen von Super Mario Bros gemacht, also können wir ihm bezüglich allen Feuer- und Explosions-Angelegenheiten wohl vertrauen. [Hack a Day, via Gizmodo.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising